Sport | Fußball
28.02.2018

Tottenham nach Kantersieg im FA-Cup-Viertelfinale

Die Spurs mussten nach einem 2:2 im ersten Anlauf einen zweiten Versuch gegen Rochdale unternehmen.

Dank eines lupenreinen Hattricks von Fernando Llorente ist Tottenham Hotspur ins Viertelfinale des englischen Fußball-FA-Cups eingezogen. Der Spanier traf im Wiederholungsspiel gegen den Drittligisten Rochdale in der zweiten Spielhälfte innerhalb einer Viertelstunde dreimal für die "Spurs". Nach einem 1:1 zur Pause ließ Llorente mit Toren in der 47., 53. und 59. Minute keine Zweifel am Sieger.

Tottenham gewann die in der zweiten Spielhälfte von starkem Schneefall beeinträchtigte Partie schließlich mit 6:1. Für Aufregung sorgte in Halbzeit eins aber einmal mehr der Schiedsrichter, der in gleich mehreren Szenen für fragwürdige Entscheidungen und damit für Verwirrung sorgte.

Im ersten Cup-Duell mit Rochdale hatte der Premier-League-Spitzenclub nur ein 2:2 erreicht. Im Viertelfinale trifft Tottenham auswärts auf Swansea.