Sport | Fußball 05.12.2011

Tevez will mal wieder weg

In regelmäßigen Abständen kündigt der Stürmer von ManCity seinen Abgang an. Nun soll es wegen der Töchter sein.

Carlos Tevez will den englischen Topklub Manchester City wieder einmal verlassen. Dieses Mal nannte der Argentinier familiäre Gründe für seinen Wunsch zu gehen.

Der aktuelle City-Kapitän erklärte in einer Stellungnahme am Montagabend, dass er nicht weiterhin getrennt von seinen beiden Töchtern leben könne. Der 27-jährige Stürmer war 2009 vom Erzrivalen Manchester United zu den "Citizens" gewechselt. Sein Vertrag läuft noch drei Jahre, seine Familie lebt aber in Südamerika.

"Mit großem Bedauern habe ich Manchester City von meinem Willen informieren müssen, den Klub zu verlassen", erklärte Tevez. "Ich hoffe, dass die Menschen die schwierigen Umstände verstehen, unter denen ich im Hinblick auf meine Familie in den vergangenen zwölf Monaten gelebt habe." Der Kapitän hatte City in der Vorsaison zu Platz drei und damit erstmals in die Champions League geführt. Zuvor hatte Tevez zwei Meistertitel mit United geholt.

Tevez war zuletzt auch mit Klubs in Italien und Spanien in Verbindung gebracht worden, dürfte sich aber eine Rückkehr nach Südamerika wünschen. Mit 20 Toren war der kampfstarke Stürmer, der 2006 erstmals nach England zu West Ham übersiedelt war und die Londoner vor dem Abstieg bewahrt hatte, in der vergangenen Saison geteilter Toptorschütze der Premier League.

( APA ) Erstellt am 05.12.2011