Test: Zwei Niederlagen für Wacker

Foto: apa

Die Tiroler unterliegen bei einem Blitzturnier in Innsbruck AS Roma und Paris SG jeweils mit 1:0.

Paris St. Germain ist am Dienstag der große Sieger des Blitzturniers am Innsbrucker Tivoli gewesen. Der Vierte der französischen Liga hat vor 6.000 Zuschauern den Hausherren FC Wacker Innsbruck mit 1:0 und die AS Roma mit 3:0 in je einem Spiel über 45 Minuten bezwungen. Zweiter wurde Roma. Der Sechste der italienischen Serie A gewann zum Abschluss gegen Innsbruck mit 1:0.

Die Franzosen boten zwei Wochen vor ihrem Liga-Start eine beeindruckende Leistung, wobei Guillaume Hoarau und Kevin Gameiro je zweimal als Torschützen gefeiert wurden. Den Römern merkte man fünf Wochen vor Meisterschaftsstart die Strapazen des Trainingslagers an, auch wenn sie mit Stars wie Francesco Totti oder David Pizarro aufliefen.

Innsbruck konnte zwar in jedem Spiel halbwegs mithalten, doch effektive Torchancen spielte die Truppe von Trainer Walter Kogler keine einzige heraus. Zwei Tage nach der 0:1-Niederlage im Westderby gegen Red Bull Salzburg ließ der Innsbrucker Trainer alle Kaderspieler auflaufen, nur die angeschlagenen Dario Dakovic, Miran Burgic, Marco Kofler und Alex Hauser wurden geschont.

Ruhiges "Hochsicherheitsspiel"

Rund um das Turnier, das als "Hochsicherheitsspiel" eingestuft worden war, blieb es bis nach dem Ende sehr ruhig. Zwar waren unter den 6.000 Zuschauern rund 1.000 Tifosi aus Italien, die 140 im Einsatz gestandenen Polizisten verbrachten jedoch einen ruhigen Abend.

Die AS Roma absolvierte zuletzt ein zehntägiges Trainingslager in Bruneck (Südtirol) und flog direkt nach dem Turnier von Innsbruck zurück nach Rom. Paris St. Germain, das von Roma im Sommer Jeremy Menez um 15 Millionen Euro erworben hatte, ist extra am Spieltag eingeflogen und flog noch in der Nacht zurück. Beide Mannschaften hatten eine Nachtflug-Sondergenehmigung.

Mehr zum Thema

(apa / wol) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?