Ehrenreich (Sturm) und Dobras zeigten harte Duelle

© APA/HANS PUNZ

Bundesliga
10/19/2014

Sturm war der Verlierer bei der Nullnummer

Die Grazer spielten in Wr. Neustadt nur 0:0 und beklagen drei Ausfälle für das Spiel gegen Rapid.

Es mag schon etwas heißen, wenn Wr.Neustadt einmal eine Ballbesitz-Statistik für sich entscheiden kann. Das Tabellenschlusslicht ist normal für Konterfußball bekannt, aber nicht dafür, dass der Ball relativ munter in den eigenen niederösterreichischen Reihen rollt – rollen kann. Aber wenn ein Gegner das Fußballspielen so verweigert, wie Sturm in der ersten Spielhälfte in Wr. Neustadt, dann kommen zwangsläufig solche vertauschte Rollen heraus.

56:44 – so lautete das überraschende Ballbesitzverhältnis im Duell Abstiegskandidat gegen Europacupaspirant nach den ersten 45 Minuten. Eine Statistik ohne Wert freilich, denn die Überlegenheit schlug sich nicht im Ergebnis nieder. Die Niederösterreicher konnte sich für ihren durchaus ambitionierten Auftritt vor dem Seitenwechsel nicht belohnen, da Rauter (12.) die Chance auf die Führung vergab und seine Offensivkollegen im Abschluss häufig zu inkonsequent und schlampig agierten.

Sturm? Die Grazer machten ihrem Vereinsnamen über weite Strecken keine Ehre. Nach der Pause hatte das Offensivspiel zwar etwas mehr Elan, doch ernsthaft gefährden konnten die Steirer das Tor von Neustadt nur selten. Angreifer Djuricin traf im Finish aus fünf Metern Entfernung das Tor nicht.

Für Sturm ist diese Nullnummer gegen das Schlusslicht eine gefühlte Niederlage. Denn Djuricin und Schloffer sahen gelb und fehlen nun genauso gegen Rapid wie Barbaric, der kurz vor Schluss ausgeschlossen wurde.

Wiener Neustadt - Sturm Graz 0:0.
Stadion Wiener Neustadt, 3150, SR Muckenhammer.
Wr. Neustadt: Vollnhofer; Pollhammer, Mimm, Sereinig, Denner; O'Brien, Freitag (80. Ranftl); Osman Ali (73. Schöpf), Rauter, Dobras; Maderner (86. Tieber).
Sturm: Gratzei; Ehrenreich, Barbaric, Spendlhofer, Klem; Piesinger, Hadzic; Schick, Beichler (91. Lovric), Schloffer (72. Tadic); Djuricin (89. Akiyoshi).
Gelb-Rote: Barbaric (90./wiederholtes Foulspiel).
Gelbe Karten: Maderner, Denner bzw. Djuricin, Schloffer, Piesinger, Hadzic.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.