Gerrard steht vor dem Abschied von der Anfield Road.

© REUTERS/PHIL NOBLE

Fußball
02/06/2015

Steven Gerrard: 700 Mal FC Liverpool

Die Legende der Reds feierte im FA-Cup ein außergewöhnliches Jubiläum.

Am Samstagabend geht es für Liverpool und seinen Kapitän, Steven Gerrard, in der Premier League wieder um wichtige Punkte. Als Gegner wartet der FC Everton, das "Mercyside Derby". Es wird Gerrards letztes Aufeinandertreffen mit dem Lokalrivalen sein. Und zudem sein 701. Einsatz für die Reds.

Sein Jubiläumsspiel, das 700., bestritt er im FA-Cup: Der FC Liverpool setzte sich am Mittwoch im Wiederholungsspiel der vierten Runde gegen die Bolton Wanderers durch zwei späte Treffer, knapp mit 1:2 durch. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Gerrard und sein nahender Abschied. Die Mission, „Stevie G.“ - wie er in Liverpool liebevoll genannt wird (von den Fans des LFC zum größten Spieler aller Zeiten gewählt) - mit einem Pokal in die USA, zu verabschieden scheint weiterhin machbar.

Ein echter Liverpooler

Gerrard, der im Sommer in die Major League Soccer zu Los Angeles Galaxy wechseln wird, um dort Landsmann David Beckham (führte LA 2011 zur Meisterschaft) zu beerben, widmete seine gesamte 17-jährige Karriere (im Verein seit 1989!) seinem Heimatverein. Der FC Liverpool war für den 34 jährigen immer weit mehr als ein nur ein Arbeitgeber. Der geborene Liverpooler, der im Rahmen des Dramas von Hillsborough (bei einer Massenpanik 1989 in Sheffield, verloren 96 Menschen ihr Leben) seinen Cousin verlor, machte es zu seiner Lebensaufgabe alles für den Verein aus Nordengland zu geben.

Er schlug im Laufe seiner Karriere zahlreiche weitaus lukrativere Angebote vom FC Chelsea, Manchester United oder auch Real Madrid aus. Doch auch Trainer-Kaliber wie Ferguson oder Mourinho bissen sich an der Loyalität des Liverpoolers die Zähne aus. Welt- und Europameister Zinédine Zidane, hätte ihn gerne in Spaniens Hauptstadt gesehen, und sagte vor einigen Jahren, "Ist er der Beste der Welt? Er mag nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen wie Messi oder Ronaldo aber, ja, möglicherweise ist er das."

Kein Meistertitel

Dass es ihm verwehrt blieb die Meisterschaft zu gewinnen und er für viele Experten trotzdem als der beste Premier League-Spieler aller Zeiten gilt, unterstreicht seine Sonderstellung im englischen Fußball.

Der nächste Gegner auf dem Weg nach London (Runde 5), heißt übrigens Crystal Palace. Nach dem kollektiven Favoritensterben in den weiteren Cuppartien (Man City, Chelsea & Tottenham schieden in Runde 4 aus) stehen die Chancen den „Skipper“ würdig zu verabschieden also nicht schlecht.

Das FA Cup-Finale findet am 30. Mai in Wembley statt. Gerrard feiert an diesem Tag seinen 35. Geburtstag. Es wäre sein letztes Spiel für den FC Liverpool und wohl sein schönstes Geschenk. Allerdings würde er den Pokal mit Sicherheit seinen Fans widmen, denn er ist bis heute einer von ihnen geblieben.

Traurige Randnotiz: Der FC Liverpool wird mit Ihm seine letzte wahre Identifikationsfigur verlieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.