David Alaba und Cristiano Ronaldo im selben Dress - vielleicht gar nicht so unmöglich.

© AP/Andres Kudacki

Sport | Fußball
06/30/2016

Spanische Medien: Real erhöhte Angebot für Alaba

Die Madrilenen sollen bereit sein, 65 Millionen Euro für den Österreicher zu zahlen.

Real Madrid scheint eine Verpflichtung von David Alaba trotz dessen mäßigen EM-Auftritts nicht abgeschrieben zu haben. Laut dem spanischen Sportblatt AS hat der Champions-League-Sieger sein erstes Angebot für den österreichischen Ausnahmekicker von 50 auf 65 Millionen Euro erhöht. AS will diese Information aus dem Umfeld des Wieners erhalten haben.

Der deutsche Spitzenklub soll bei früheren Abwerbeversuchen signalisiert haben, den 24-Jährigen erst bei einem Traumangebot ab 80 Millionen Euro abgeben zu wollen. Auch der neue Bayern-Coach Carlo Ancelotti hat bereits erklärt, mit dem variablen einsetzbaren Alaba zu planen.

Zur Erinnerung: Erst in diesem Jahr verlängerte Alaba seinen Vertrag bei den Münchnern bis 2021.