Sport | Fußball
13.03.2013

Sky bestätigt Beschimpfungen gegen Sukuta-Pasu

Tonaufzeichnungen bestätigen die Vorwürfe des Sturm-Spielers

Der Bezahl-TV-Sender Sky Österreich hat am Mittwoch in einer Aussendung bestätigt, dass Sturm-Spieler Richard Sukuta-Pasu beim 2:1-Erfolg der Grazer am vergangenen Samstag in Ried von Fans rassistisch beschimpft worden ist. "Mit Hilfe eines tontechnisch aufwendigen Verfahrens wurden deutlich rassistische Beschimpfungen aus dem Publikum wahrgenommen. Das tontechnisch gefilterte Material wurde von Sky an die Bundesliga übermittelt", hieß es in der Stellungnahme des Senders.

Die SV Ried hatte bereits am Montag nach eingehenden Recherchen in den eigenen Reihen bestätigt, dass nach dem entscheidenden Tor von Sukuta-Pasu zum 2:1-Endstand (85.) zu vereinzelten diskriminierenden Äußerungen gekommen sei. Der dunkelhäutige Deutsche hatte unmittelbar nach dem Match angegeben, das ganze Spiel über diskriminierende Äußerungen vernommen zu haben. Die Bundesliga hat Sukuta-Pasu und die beide Clubs zu Stellungnahmen aufgefordert.