Albaniens Spieler flüchteten in den Tunnel.

© undefined

Fußball
10/24/2014

Skandalspiel wird nicht wiederholt

Serbien und Albanien müssen 100.000 Euro Strafe zahlen.

Das abgebrochene Skandalspiel in der EM-Qualifikation zwischen Serbien und Albanien wird mit 3:0 für Serbien gewertet, den Serben werden diese drei Punkte aber sofort abgezogen. Das teilte die Europäische Fußball-Union UEFA am Freitag mit. Zudem müssen die Serben ihre nächsten beiden Qualifikationsspiele ohne Zuschauer austragen.

Beide Verbände müssen darüber hinaus jeweils 100.000 Euro Geldstrafe zahlen. Das brisante Spiel war am 14. Oktober aufgrund einer per Fernsteuerung ins Stadion gelenkten Drohne, an der eine Fahne mit einer Abbildung Groß-Albaniens befestigt war, abgebrochen worden. Auf dem Platz war es zu Tumulten unter den Spielern gekommen.

Der albanische Verband kündigte postwendend einen Einspruch gegen das Urteil an. Die Entscheidung sei „enttäuschend und ungerecht“, sagte Verbandschef Armand Duka am Freitag und kündigte an: „Wir werden Einspruch dagegen einlegen und unsere Rechte einfordern.“

Wenn der Torjubel provoziert

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.