© dapd

Sport Fußball
05/08/2012

Scharner wird West Bromwich verlassen

Wohin es den Teamspieler zieht ist noch offen. Gercaliu wechselt von Lodz zu Erzgebirge Aue.

Paul Scharner wird nächste Saison aller Voraussicht nach nicht mehr für West Bromwich spielen. Der auslaufende Vertrag des 32-jährigen Mittelfeldspielers beim Premier-League-Klub wird nicht automatisch verlängert, weil Scharner für diese Option im Vertrag nicht genug Einsätze bekam.

Neu verhandeln wollte Scharner mit dem Klub, der nach der Bestellung von Roy Hodgson zum englischen Teamchef einen neuen Trainer sucht, nicht. "Wenn der neue Mann gefunden ist, will der Verein noch einmal mit Paul sprechen. Die Zeichen deuten aber auf Abschied", bestätigt Scharners Berater Valentin Hobel.

Zwei Millionen Euro

Scharner wechselte 2010 von Wigan zu West Bromwich, wo er mit einem Brutto-Jahresgehalt von über zwei Millionen Euro den besten Vertrag seiner Karriere unterschrieb. Zu seinem bevorstehenden Abgang sagt der Niederösterreicher gegenüber der Birmingham Mail: "Ich habe meine Mission erfüllt und geholfen, dass West Bromwich in der Premier League bleibt. Ich bin noch nie abgestiegen, und darauf bin ich sehr stolz. Ich habe keine dunklen Flecken in meinem Lebenslauf." Wohin es ihn zieht, ist noch offen.

Geklärt ist hingegen die Zukunft von Ex-Teamspieler Ronald Gercaliu. Der 26-jährige linke Verteidiger wechselt vom polnischen Erstligisten LKS Lodz zu Erzgebirge Aue in die zweite deutsche Liga.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.