Sport | Fußball
02.09.2013

Scharner: Ein Fußball-Rebell will leisertreten

Paul Scharner hat vom Leben als Profi genug und kündigt per eMail sein Karriereende an.

Das Ende kam dann doch für alle ein wenig überraschend, und es kam in Form eines knappen eMails: „Liebe Medienvertreter, mein Ausscheiden vom Hamburger Sport-Verein nehme ich zum Anlass, mich aus dem Profi-Fußball zu verabschieden und neue Wege zu gehen. Gemeinsam mit Euch möchte ich bei Schnitzel und Kaiserschmarrn über alte und neue Zeiten sprechen und Euch herzlich einladen.“

Typisch Paul Scharner, möchte man sagen. Aber der 33-Jährige war ja noch nie ein Otto Normalfußballer. Seine mitunter eigenwilligen und nicht immer nachvollziehbaren Entscheidungen begleiten schon seine gesamte Karriere lang. Von der Verweigerung einer Einwechslung durch den damaligen Austria-Trainer Joachim Löw über seinen erfolgreichen Karriereplan via Norwegen und seinen Vorschlag, dem Nationalteam als Spielertrainer weiter zu helfen, bis hin zu seinem letzten Clinch mit Teamchef Marcel Koller. Sturschädel und Rebell nennen ihn seine Kritiker, einen Mann mit Prinzipien, der seinen Weg geht, seine Fans.

Dass er nun seine Profilaufbahn beendet, obwohl es noch genug Angebote gegeben hätte, passt zu Scharner, der sich zuletzt mit dem HSV auf eine Vertragsauflösung einigen konnte. Berater Valentin Hobel, der vom eMail auf dem falschen Fuß erwischt wurde, hat auch jetzt noch Anfragen für seinen Schützling, der vor allem in England einen hervorragenden Ruf genießt. Nicht erst seit dem Triumph im FA-Cup mit Wigan. Doch ein weiterer Abstecher auf die Insel – Hull und Everton hatten Interesse – kommt für Scharner aus familiären Gründen genauso wenig in Frage wie ein Kehraus in Österreich. Zuletzt war der Routinier mit Schlusslicht Wolfsberg in Verbindung gebracht worden.

Die Zeichen stehen aber auf Abschied. Das weiß auch Berater Hobel, der in der Hamburger Morgenpost erklärte: „Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, bleibt er eigentlich dabei.“

Paul Scharner: Ein eigenwilliger Kopf

Paul Scharner: Ein eigenwilliger Kopf

1/13

fremdFußball, Austria Wien - GAK Bildt Paul Scharner copyright Stefan Sigwarth, rth, Tel. 0676/722 37 47Date: Thu, u5 Jul 2002 11:37:11 0200 From: Stefan Sigwa Subject: (Kein Betreff)

In der Fussball-Bundesliga spielt heute, am 30. Maerz 2002, Austria Wien gegen Sturm Graz. Im Bild die Torschuetzen Paul Scharner (R) und Christian Mayrleb nach dem 2:0. REUTERS/Robert Zolles REUTERS

paul scharner

APTeamspieler Paul Scharner praesentiert sich am Montag, 29. Maerz 2004 beim heutigen Teamtraining im Ernst-Happelstadion in Wien mit ausgefallener Frisur. Oesterreichs Fussball-Nationalteam trifft am Mittwoch bei einem freundschaftlichen Laenderspiel in

In der Fussball-Bundesliga traf am Samstag, 24. Mai 2003, Pasching auf die Wiener Austria. Im Bild Paul Scharner (Austria/rechts) gegen Tomasz Wisio (Pasching). REUTERS/rubra REUTERS

KRISTIAN BISSUTIPAUL SCHARNER, WIGAN;

KRISTIAN BISSUTIPAUL SCHARNER, WIGAN;

KRISTIAN BISSUTIPAUL SCHARNER, WIGAN;

APWigan Athletics Paul Scharner reacts during the victory against Middlesbrough during their English Premier League soccer match at the JJB Stadium, Wigan, England, Wednesday Aug. 15, 2007. (AP Photo/Dave Thompson) ** NO INTERNET/MOBILE USAGE WITHOUT FAPL

fremdFussball, Paul Scharner Bild zeigt copyright Stefan Sigwarth, Tel. 0676/722 37 47

APWigans Paul Scharner is seen with a message painted into his hair before his teams final home English Premier League soccer match of the season against Hull at The DW Stadium, Wigan, England, Monday May 3, 2010. (AP Photo/Jon Super) ** NO INTERNET/MOBIL

scharner

APAAPAJAE02 - 27032009 - VELDEN - OESTERREICH: ZU APA SI - Paul Scharner mit neuer "Frisur" waehrens Trs Trainider erreichischen Fussball-Nationalmannsannschafchaft am Freitag, 27. Maerz 2009, in Velden. APA-FOTO: ROBERT JAEGER

PAUL SCHARNER (33)

Geboren: 11. März 1980 in Scheibbs, aufgewachsen in Purgstall (NÖ)
Größe/Gewicht: 1,91 m/87 kg
Familienstand: verheiratet mit Marlene; Söhne Constantin, Benedict und Paul
Persönlicher Betreuer: Valentin Hobel
Berufsausbildung: Elektrotechniker
Hobbys: Fischen, Motorrad, Ski, Billard, Lesen
Homepage: http://www.paulscharner.at
Position: Innenverteidiger bzw. defensives Mittelfeld

Profivereine:
* Austria Wien (1996 - 2001, ab 1999 Profi)
* SC Untersiebenbrunn (Juli 2001 - Oktober 2001)
* Austria Wien (November 2001 - Dezember 2003)
* SV Salzburg (Jänner 2004 - August 2004)
* Brann Bergen (NOR/September 2004 - Dezember 2005)
* Wigan Athletic (Jänner 2006 - Juni 2010)
* West Bromwich Albion (Juli 2010 - Juni 2012)
* Hamburger SV (August 2012 - Jänner 2013)
* Wigan Athletic (Februar 2013 - Juni 2013)
* Hamburger SV (Juli 2013 - 23. August 2013/Vertragsauflösung)

Länderspiele: 40
Länderspiel-Tore: 0
Debüt im Nationalteam: 17. April 2002 beim 0:0 in Wien gegen Kamerun, Ausschluss aus dem Nationalteam am 17.8.2012

Größte Erfolge:
* Österreichischer Meister mit Austria Wien 2003
* Österreichischer Cupsieger mit Austria Wien 2003
* Norwegischer Cupsieger mit Brann Bergen 2004
* Ligacup-Finale mit Wigan Athletic 2006
* ÖFB-Teamkapitän 2009 - 2010
* FA-Cup-Sieger mit Wigan Athletic 2013