Sport | Fußball
02.03.2013

Salzburg wahrt die Minichance

Der Austria-Verfolger siegt gegen Wr. Neustadt ohne zu glänzen.

Titelverteidiger Salzburg hält den 9-Zähler-Rückstand nach Verlustpunkten auf die Austria – allerdings nach großen Problemen gegen eine C-Elf des neuen Schlusslichtes Wr. Neustadt.

Vor dem Spiel hatten die Telefondrähte geglüht. Die Gäste baten um eine Verschiebung des Spieles, weil 14 Spieler fehlten. Das wurde abgelehnt. Da mehr als jene sieben Spieler, die auf dem Platz stehen müssen, damit ein Spiel angepfiffen werden kann, von den Niederösterreichern aufgebracht werden konnten, fand die Partie planmäßig statt.

Die C-Elf der Niederösterreicher machte ihre Sache aber eine Hälfte lang ausgezeichnet. Ganz im Gegensatz zu den Salzburgern: behäbig, unorganisiert, ideenlos. 35 Minuten machte der Titelverteidiger ziemlich alles falsch, was man gegen einen defensiven Gegner machen kann. Und nicht nur das: Die Abwehr patzte wie gegen Rapid.

In der 19. Minute passierte, was aufgrund der Personalnot der Gäste für unmöglich gehalten worden war: Wr. Neustadt ging durch Terzic nach einer Idealvorlage von Salzburg-Verteidiger Vorsah in Führung.

Eigentor

Und fast wäre den Gästen das 2:0 gelungen: Der Ball sprang nach einem Heber von Rakowitz von der Latte an die Innenstange, aber nicht ins Tor (28.).

Salzburg wurde erst mit der Einwechselung eines zweiten Stürmers – Alan war für Verteidiger Dibon gekommen (34.) – gefährlicher. Einen Heber des Brasilianers konnte Mimm noch vor der Linie abwehren (40.), einen Schuss von Soriano schlug sich Keeper Siebenhandl ins eigene Tor – 1:1 (44.).

Nach der Pause machte sich für ein paar Minuten der Klasseunterschied doch bemerkbar. Soriano stellte auf 2:1 (48.), Alan auf 3:1 (54.). Doch nachdem Schmidt mit Hinteregger einen weiteren Defensivspieler eingewechselt hatte, war die Partie wieder ausgeglichen. Am 3:1-Endergebnis änderte sich aber nichts mehr.

Salzburg - Wr. Neustadt 3:1

Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 3:1 (1:1)
Salzburg, Red-Bull-Arena, 4.900, SR Lechner.

Tore:
0:1 (19.) Terzic
1:1 (44.) Soriano
2:1 (48.) Soriano
3:1 (54.) Alan

Salzburg: Walke - Klein, Dibon (34. Alan), Vorsah, Ulmer - Schiemer - Teigl, Berisha, Hierländer (63. Hinteregger), Mane (81. Nielsen) - Soriano

Wiener Neustadt: Siebenhandl - Pollhammer, Rottensteiner, Mimm, Hofbauer - Hlinka - Terzic (89. Radulovic), Rauter, Tadic (53. Besenlehner), Rakowitz - Fröschl (53. Bozkurt)

Gelbe Karten: Schiemer bzw. Fröschl, Mimm, Rauter, Bozkurt, Besenlehner

Die besten Spieler: Berisha, Soriano bzw. Hlinka, Rakowitz

Tabelle