Sport | Fußball
08.01.2015

Salzburg verpflichtet Marco Djuricin

Red Bull lotst den Stürmer nach Salzburg. Der 22-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2018.

Der Sieger im Transfer-Poker um Marco Djuricin heißt Salzburg. Der 22-jährige Angreifer von Sturm absolvierte die medizinischen Checks beim Herbstmeister und entschied sich gegen Brentford. "Hätte ich mehr Geld verdienen wollen, dann hätte ich nach England gehen müssen. Ich glaube aber, dass Salzburg für meine sportliche Entwicklung besser ist", begründete Djuricin seine Entscheidung.

Der englische Zweitligist hatte alles versucht und auch Djuricins Berater Alexander Sperr nochmals nach London eingeflogen – was Sturm noch mehr Ablöse von Red Bull eingebracht hat.

Djuricin, der in Salzburg einen Vertrag bis Sommer 2018 unterzeichnet hat, soll Sturm sogar so viel Gewinn wie 2008 Sebastian Prödl einbringen (um 2,5 Millionen Euro zu Bremen), obwohl Hertha BSC eine (kleine) Transferbeteiligung zusteht. Um das Rennen zu machen, hat Red Bull auch noch den zuletzt an Hartberg verliehenen Bright Edomwonyi Sturm als Zuckerl geschenkt. Der Nigerianer hat bereits gestern in Graz mittrainiert.

Der Neo-Salzburger absolverte mittlerweile auch den medizinischen Check positiv, Am Freitag wird er der Mannschaft vorgestellt und ist auch beim ersten gemeinsamen Training mit dabei.

Für Sportdirektor Ralf Rangnick ist er ein natürlich spannender Neuzugang: „Er passt mit seinen Qualitäten sehr gut zu uns und wir freuen uns, dass wir mit ihm einen weiteren jungen und entwicklungsfähigen Spieler gewinnen konnten.“