Sport | Fußball 16.12.2011

Salzburg trifft auf Metalist

© Bild: EPA

Salzburg trifft in der K.-o.-Runde der Europa League auf Metalist Charkiw, den Gruppengegner der Wiener Austria.

Go East. Dieses Motto galt Ende November für die Wiener Austria, im Februar 2012 zieht es auch Salzburg in das ukrainische Charkiw. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon. Die Salzburger treffen im Sechzehntelfinale der Europa League auf Metalist Charkiw, den souveränen Sieger der Austria-Gruppe. Das Hinspiel steigt am 16. Februar (19 Uhr) in der Red-Bull-Arena, das Rückspiel eine Woche später (21.05 Uhr) in der Ukraine. Gelingt der Aufstieg, dann wartet im Achtelfinale der Sieger aus dem Duell Rubin Kasan gegen Olympiakos Piräus.

Jakob Jantscher hat gute Erinnerungen an Charkiw, Austragungsort der EURO 2012, wo auch das Vorrundenspiel Niederlande gegen Deutschland über die Bühne geht. Mit Sturm Graz schaltete Jantscher im August 2009 Metalist in den Play-offs der Europa League mit einem 1:1 daheim und einem 1:0-Sieg in der Ukraine aus.

"Mehr kann ich aber zu dem Gegner nicht sagen. Sie dürften nicht so schlecht sein, wie man beim letzten Sieg gegen die Austria gesehen hat. Aber dennoch sind sie sicherlich schlagbar. Ich kann noch nicht einschätzen, ob Metalist ein gutes oder ein schlechtes Los ist."

Ratschläge

Gute Tipps über den kommenden Gegner können sich die Salzburger jedenfalls schon am Sonntag vor und nach dem Schlagerspiel gegen die Austria holen. "Da werden wir sicher ein wenig reden."

Die Veilchen verloren das Heimspiel 1:2, auswärts kamen sie im Metalist-Stadion gleich 1:4 unter die Räder. Metalist ist eine Multi-Kulti-Truppe, gespickt mit ausgezeichneten Legionären aus Südamerika. Salzburgs Trainer Ricardo Moniz geht davon aus, Informationen von der Austria zu erhalten. "Die Wiener werden sicher kooperativ sein."

Salzburg ist als einzig verbliebenes Team aus der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League so weit gekommen. Ein Vorteil könnte sein, dass im Februar die Liga in der Ukraine noch nicht angepfiffen ist und Metalist somit die Pflichtspielpraxis fehlen wird. Moniz: "Es hätte schlimmer kommen können. Es sind zwei Finali, die Chancen stehen 50:50, es wird auf jedes Detail ankommen."

Ex-Austrianer Franz Schiemer weiß, was auf die Salzburger zukommt. "Ein Traumlos schaut sicher anders aus. Die Austria war in beiden Spielen chancenlos. Es wird sehr schwierig", sagt der Abwehrspieler.

Losglück

Die Auslosung hat den österreichischen Legionären lösbare Aufgaben beschert. Teamkapitän Janko trifft mit Twente auf Steaua Bukarest, Fuchs und Schalke bekommen es mit Viktoria Pilsen zu tun. Hannovers Pogatetz und Radlinger (Royer ist in der Europa League nicht spielberechtigt) messen sich mit Brügge, Besiktas (Kavlak, Dag, Kayhan) spielt gegen Braga. Im Achtelfinale könnte es zu einem Duell Janko gegen Fuchs kommen.






Auslosung

FC Porto - Manchester City
Ajax Amsterdam - Manchester United
Lok Moskau - Athletic Bilbao
RED BULL SALZBURG - Metalist Charkiw
Stoke City - Valencia
Rubin Kasan - Olympiakos Piräus
AZ Alkmaar - RSC Anderlecht
Lazio RomAtlético Madrid
Steaua Bukarest - Twente Enschede (Marc Janko)
Viktoria Pilsen - FC Schalke 04 (Christian Fuchs)
Wisla Krakau - Standard Lüttich
SC Braga - Besiktas Istanbul (Veli Kavlak, Ekrem Dag, Tanju Kayhan)
Udinese - PAOK Saloniki
Trabzonspor - PSV Eindhoven (Marcel Ritzmaier)
Hannover 96 (Emanuel Pogatetz, Daniel Royer, Samuel Radlinger) - Club Brügge
Legia Warschau - Sporting Lissabon

Hin- und Rückspiele: 16. bzw. 23. Februar 2012

Achtelfinale

RED BULL SALZBURG/Metalist Charkiw - Rubin Kasan/Olympiakos Piräus
Legia Warschau/Sporting Lissabon - FC Porto/Manchester City
Steaua Bukarest/Twente Enschede - Viktoria Pilsen/FC Schalke 04
Wisla Krakau/Standard Lüttich - Hannover 96/Club Brügge
Stoke City/Valencia - Trabzonspor/PSV Eindhoven
AZ Alkmaar/RSC Anderlecht - Udinese/PAOK Saloniki
Lazio Rom/Atlético Madrid - SC Braga/Besiktas Istanbul
Ajax Amsterdam/Manchester United - Lok Moskau/Athletic Bilbao

Spieltermine sind 8. und 15. März 2012

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Porträt

  • Hintergrund

  • Kommentar

  • Hintergrund

  • Ergebnisse

Erstellt am 16.12.2011