Sport | Fußball
05.12.2011

Salzburg testet finnischen Teamspieler

Der vereinslose Mika Väyrynen hat 54-Teamspiele auf dem Buckel, wäre aber in der Europa League nicht spielberechtigt.

Eigentlich wollten sich die Salzburger Verantwortlichen für die Suche nach einem Spielmacher bis zur Winterpause Zeit lassen. Nun könnte diese bereits erfolgreich gewesen sein. Denn seit Donnerstag trainiert der Finne Mika Väyrynen beim Tabellenführer mit.

Der offensive Mittelfeldspieler ist 29 Jahre alt und derzeit vereinslos. Bis zum Sommer spielte Väyrynen beim SC Heerenveen. Vergangene Saison erzielte er neun Tore in 31 Pflichtspielen für den niederländischen Erstligisten. Vor Heerenveen stand er drei Jahre bei PSV Eindhoven unter Vertrag (2005 - 2008), schaffte allerdings nie den Sprung zum Stammspieler.

Für das finnische Team absolvierte Väyrynen, der sich zuletzt in seiner Heimat bei HJK Helsinki fit gehalten hat, bisher 54 Spiele. Das letzte am Dienstag. Beim 0:2 in der EM-Qualifikation gegen die Niederlande wurde er eingewechselt.

Eine Agentur

Väyrynen, der von der selben niederländischen Agentur wie Petri Pasanan, Leonardo und Trainer Ricardo Moniz vertreten wird, darf am Freitag noch einmal mittrainieren. Dann wollen die Salzburger eine Entscheidung treffen, ob sie ihn verpflichten oder nicht.

In der Bundesliga könnten die Salzburger Väyrynen einsetzen, in der Europa League hingegen nicht. Bei der UEFA musste der Kader am 1. September genannt werden. Nicht gemeldet wurden übrigens die Verletzten Alan, Mendes und Douglas. Der Innenverteidiger soll nach seinem Kreuzbandriss noch im September ins Mannschaftstraining einsteigen.