Sport | Fußball
30.01.2012

Roberto Carlos hört mit Jahresende auf

Der 38-jährige brasilianische Superstar kündigte in einem Interview das Ende seiner Profi-Karriere an.

Der brasilianische Ex-Weltmeister Roberto Carlos beendet mit Jahresende seine Karriere. Das gab der 38-jährige Fußballer in einem Interview mit der spanischen Sport-Tageszeitung Marca bekannt. Roberto Carlos hat beim russischen Klub Anschi Machatschkala noch Vertrag bis Juni 2013, kann nach eigenen Angaben aber mit Jahresende den Kontrakt als Spieler beenden.

"Es ist der Moment, meine Schuhe an den Nagel zu hängen", erklärte der Weltmeister von 2002. "Ich bin seit 17 Jahren Profi und spiele seit 22 Jahren. Das ist mein letztes Jahr. Mein Körper hält der körperlichen Arbeit und den Reisen nicht mehr stand", betonte Roberto Carlos.

Seine große Zeit hatte er mit Real Madrid (1996 bis 2007). Mit den "Königlichen" gewann der für seine Schusskraft und gefinkelten Freistöße bekannte linke Verteidiger viermal den Meistertitel (1997, 2001, 2003, 2007) und dreimal die Champions League (1998, 2000, 2002).

Vertrag auf Lebenszeit

Roberto Carlos spielt seit vergangenen Februar beim neureichen Klub aus der Teilrepublik Dagestan, dem der milliardenschwere Oligarch Suleiman Kerimow als Präsident vorsteht.

Der Brasilianer will aber weiter für Anschi tätig sein. "Ich werde danach für den Klub als Assistent von Präsident Kerimow arbeiten, weil ich mit ihm einen Vertrag auf Lebenszeit habe. Er hat mich gefragt, ihm beim Aufbau der Strukturen in den nächsten zehn Jahren zu helfen", erklärte der Brasilianer.