Sport | Fußball
17.07.2016

Rapid bestätigt Verpflichtung von Mocinic

Der 23-jährige Kroate unterschreibt einen Vierjahresvertrag.

Rapid hat den lange gesuchten Nachfolger von Thanos Petsos auf der Sechserposition gefunden. Wunschspieler Ivan Mocinic kommt vom kroatischen Klub NK Rijeka.

Der 23-Jährige unterschreibt einen Vierjahresvertrag, über die Ablösemodalitäten wurde nichts veröffentlicht.

"Wir haben Ivan Mocinic über Monate hinweg beobachtet und sind restlos überzeugt von seinen Qualitäten. Er gilt im großen Fußball-Land Kroatien als einer der hoffnungsvollsten Spieler auf der defensiven Mittelfeldposition, die er zudem recht kreativ auslegt. Er ist nicht nur stark im Verteidigen, sondern auch im Umschalten und Einleiten in die Offensive. Nur eine Verletzung verhinderte vor zwei Jahren eine Teilnahme bei der WM 2014, er hat sicherlich gute Chancen, mit starken Leistungen bei uns wieder in den elitären Kreis des Nationalteams zurückkehren wird. Die Verhandlungen mit Rijeka waren hart, aber fair und umso mehr freue ich mich, dass wir einen Spieler seiner Qualität für gleich vier Jahre und ohne jegliche Ausstiegsklauseln an uns binden konnten", sagt Rapid-Sportdirektor Andreas Müller.


"Mit ihm steigt die Qualität unseres Kaders"

Auch Trainer Mike Büskens freut sich über den Neuzugang: "Es ist sehr erfreulich, dass sich ein Spieler wie Ivan Mocinic ganz klar deklariert hat, unbedingt zu Rapid wechseln zu wollen. Mit ihm steigt die Qualität unseres Kaders weiter, gerade im defensiven Mittelfeld sind wir nun hervorragend besetzt, neben ihm haben wir auf dieser Position mit Srdjan Grahovac und Stefan Schwab zwei sehr starke und arrivierte Spieler und wird Philipp Malicsek, der derzeit für das österreichische U19-Nationalteam bei der EURO im Einsatz ist, nachdrängen."

Bei Rijeka trauert man der Identifikationsfigur schon jetzt nach: "Ich bin sehr betrübt, dass uns Ivan verlässt", erklärte Trainer Matjaz Kek am Wochenende gegenüber Journalisten. "Er ist ein Kind Rijekas. Uns fällt der Abschied allen sehr schwer."

Mocinic durchlief bei Rijeka alle Nachwuchsteams. "Ich kann gar nicht glauben, dass die 15 Jahre, die ich bei Rijeka war, so schnell vergangen sind. Ich kann nur jedem im Klub sowie den Fans und den Teamkollegen danken, dass mir dieser Transfer ermöglicht wurde." Und weiter: "Ich glaube, ich werde bei Rapid weitere Fortschritte machen und eines Tages als ein besserer Spieler nach Rijeka zurückkehren."

Mocinic spielte bisher einmal für das kroatische Nationalteam, im November 2015 bei einem 3:1-Auswärtssieg gegen Russland.

Ticker-Nachlese: Der Eröffnungstag

Ursprünglich hatte Rapid 1,5 Millionen Euro für den 23-Jährigen geboten, der eine Ablösesumme von drei Millionen in seinem Vertrag bei NK Rijeka stehen hat.

Zuletzt war es zu einer Annäherung gekommen, nun ist man sich endgültig einig geworden.