Sport | Fußball
21.07.2017

Arnautovic kassiert bei West Ham 668 Euro pro Stunde

Der Teamstürmer wird bei West Ham United in London der teuerste Spieler der Klubgeschichte.

Freitagmittag war es so weit: Marko Arnautovic postete ein Selfie mit dem Kommentar "London, here I come!" Der 28-Jährige kehrt Stoke City nach vier Jahren den Rücken zu um bei West Ham United in Ost-London den bisher besten Vertrag seines Lebens zu unterschreiben. Am Samstag folgte dann die Unterschrift.

51 Millionen Pfund (57 Mio. Euro) lässt sich West Ham laut Sky das Gesamtpaket Arnautovic kosten. Die Ablöse beträgt inklusive Bonuszahlungen bis zu 25 Millionen Pfund (27,9 Millionen Euro), dazu wird Arnautovic im Zuge seines Fünfjahresvertrages bis 2022 sage und schreibe 26 Millionen Pfund verdienen. 100.000 Pfund pro Woche, sind 668 Euro pro Stunde, ganz egal ob er nun arbeitet oder nicht. Der 62-fache Teamspieler wird damit zum teuersten Spieler der Klubgeschichte.

Und das, obwohl West Ham mit Chicharito gerade erst einen Top-Star verpflichtet hat. Mit Mexikos Teamstürmer soll Arnautovic künftig dafür sorgen, dass die Mannschaft von Trainer Slaven Bilic und "Co" Nikola Jurcevic besser abschneidet als vergangene Saison. Da landete West Ham nur auf Platz elf der Premier League. Gleich zu Beginn wartet auf die "Hammers" ein Kracher: Am 13. August ist West Ham bei Manchester United zu Gast.

Eine Woche später folgt das Heimspiel im London Stadium, in dem man seit einem Jahr beheimatet ist und vergangene Saison im Schnitt 56.972 pro Partie begrüßen konnte. Damit hatte West Ham die drittmeisten Zuseher der Liga hinter Manchester United und Arsenal.

Unterschrieben hat Arnautovic seinen neuen Vertrag am Samstag aber nicht an seiner neuen Wirkungsstätte, sondern in einem Hotel. Im London Stadium, 2012 Olympiaschauplatz, findet derzeit die Para-WM statt.

FAC verdient nicht mit

Nichts zu erben gibt es bei diesem Transfer für den FAC. Der Verein, bei dem Arnautovic auch ausgebildet wurde, hatte beim Transfer 2013 von Bremen zu Stoke noch mitverdient, weil es sich um einen internationalen Transfer gehandelt hatte. 1,025 Prozent hätte es für den FAC diesmal gegeben, wäre Arnautovic zur selben Ablösesumme ins Ausland gewechselt. Das wären bei 25 Millionen Pfund immerhin 288.000 Euro gewesen. "Das spielt in unserem Budget keine Rolle. Auf so etwas darf man sich nicht verlassen", sagt FAC-Geschäftsführer Dominik Glawogger.

Für Werder Bremen gab es dennoch eine Beteiligung. Das dürften sich die Deutschen 2013 mit einer Extraklausel gesichert haben.

Die Top 10 der teuersten Österreicher

Wieviel? Wer? Von... ... zu Wann?
27,9 Millionen Euro Marko Arnautovic Stoke City West Ham United 2017
18 Millionen Euro Aleksandar Dragovic Dynamo Kiew Bayer Leverkusen 2016
9 Millionen Euro Aleksandar Dragovic FC Basel Dynamo Kiew 2013
7 Millionen Euro Marc Janko RB Salzburg Twente Enschede 2010
7 Millionen Euro Martin Hinteregger RB Salzburg FC Augsburg 2016
7 Millionen Euro Konrad Laimer RB Salzburg RB Leipzig 2017
6,2 Millionen Euro Marko Arnautovic Twente Enschede Werder Bremen 2010
6 Millionen Euro Kevin Wimmer 1. FC Köln Tottenham Hotspur 2016
5,5 Millionen Euro Alessandro Schöpf 1. FC Nürnberg FC Schalke 04 2016
5,5 Millionen Euro Michael Gregoritsch Hamburger SV FC Augsburg 2017