Die Salzburg-Fans sind enttäuscht.

© Agentur Diener/DIENER / Juergen Wassmuth

Fußball
05/09/2016

Fan-Shitstorm gegen Red Bull Salzburg

Der Klub verzichtet auf den Meisterstern. Die Fans sind sauer.

Österreichs Meister Red Bull Salzburg wird in der kommenden Saison nicht mit einem Meisterstern auf dem Trikot spielen. Dies gab der Verein am Montag via Facebook bekannt. Man verzichte "in Abstimmung mit Partnern und Sponsoren" auf die Verwendung des Sterns, hieß es.

Salzburg hält seit Samstag bei sieben Titeln aus der Ära Red Bull. Aber auch der Vorgängerverein Austria Salzburg war drei Mal Meister geworden. Insgesamt sind das also zehn Meisterschaften. Obwohl es von der Bundesliga keine diesbezügliche Regelung gibt, ist es in Österreich Usus, pro zehn Titel je einen Stern zu tragen. Rapid (32 Titel), Austria (24) und Wacker Innsbruck (10) handhaben das so.

Red Bull verzichtet darauf. Und das ist durchaus kurios: Denn im Frühjahr hatte der Klub noch eine "Checkliste zum Triple-Double" veröffentlicht, auf der der Meisterstern als großes Ziel kommuniziert worden war. Bei den eingefleischten Fans ist die Enttäuschung riesig. Unter dem Statement auf Facebook machen die Anhänger ihrem Ärger Luft.

Es wird unter anderem zum Boykott der Meisterfeier am kommenden Wochenende aufgerufen.