Pepe und Bale fallen sich nach dem Schlusspfiff in die Arme. Real steht im Halbfinale der Champions League.

© Deleted - 989112

Champions League
04/08/2014

Real und Chelsea zittern sich ins Halbfinale

Glückliche Aufsteiger: Madrid verliert in Dortmund 0:2, Chelsea schlägt Paris 2:0.

Vorsprünge aus den Viertelfinal-Hinspielen sind in der Champions League mitunter nur Schall und Rauch. Real Madrid war mit einem 3:0 nach Dortmund gekommen, Paris mit einem 3:1 zu Chelsea. Ruhekissen, dicker Polster? Fehlanzeige.
Real setzte Superstar Ronaldo nur auf die Bank, sein Ersatz Di Maria hätte das Duell mit Dortmund nach 17 Minuten endgültig beenden können. Doch der Argentinier scheiterte mit einem Elfmeter an Goalie Weidenfeller. Schock für Real, Weckruf für Dortmund, das wenig später durch Reus in Führung ging, weil Reals Pepe ihm den Ball mit dem Kopf ideal servierte (24.).

Die Schwarz-Gelben drehten auf, Real wirkte indisponiert, in der Offensive harmlos und nach hinten fehlerhaft. Ein Lapsus von Xabi Alonso leitete einen Dortmunder Konter ein, den abermals Reus zum 2:0 abschloss (37.). Ronaldo feuerte von der Bank aus seine Kollegen lautstark an. Nur ein Tor fehlte den Deutschen zur Pause zu einer möglichen Verlängerung.

In London verwaltete Paris zunächst im Buchhalter-Modus den Vorsprung, kontrollierte Chelsea und das Geschehen. Bis Schürrle quasi aus dem Nichts zuschlug und nach einem Einwurf das 1:0 für Chelsea erzielte (32.). Paris wirkte daraufhin indisponiert, verlor den Faden im Spiel, während sich Chelsea immer mehr zutraute und stärker wurde. Den Londonern fehlte zur Pause nur noch ein Tor zum Aufstieg.

Real-Trainer Ancelotti brachte nicht den am Knie lädierten Ronaldo für die zweite Hälfte, sondern Isco. Und die Spanier fanden zunächst zurück ins Spiel, vor allem offensiv. Benzema hatte zwei gute Möglichkeiten, einmal verfehlte er nach Bale-Vorlage, einmal stoppte ihn Hummels. Damit war das Pulver verschossen. Dortmund war wieder am Drücker und hatte drei Topchancen auf das 3:0. Mkhitaryan scheiterte doppelt, Großkreutz einmal an Goalie Casillas.

In London musste Paris aktiver werden, was aber nicht gelang. Weil Chelsea weiter den Ton angab und sich dem Aufstieg näherte. Schürrle und Oscar verzeichneten innerhalb von nur 112 Sekunden zwei Lattentreffer.

Das Finish

Paris konnte ob der Dominanz von Chelsea nur reagieren, von Gestaltung keine Spur. Bestenfalls Halbchancen gab es durch Lavezzi und Cavani. Chelsea drängte, was Paris Räume zum Kontern ermöglichte. Der verletzte Star Ibrahimovic zitterte auf der Tribüne mit den Kollegen mit. Das Daumendrücken half nicht. Ba traf in der 87. Minute zum 2:0 und zum Aufstieg.

Dortmund agierte weiterhin mit Leidenschaft und Herz, Real mit voller Hose. Die Spanier erzielten nach 37 Spielen in der Champions League erstmals kein Tor, es reichte aber dennoch für das Halbfinale. Der Mitfavorit auf den Titel hat sich auch ohne Ronaldo durchgesetzt. Mit viel Bauchweh.

Borussia Dortmund - Real Madrid 2:0 (2:0).

Tore: Reus (24., 37.). Hinspiel 0:3 - Real mit Gesamtscore von 3:2 weiter.

Chelsea - Paris St. Germain 2:0 (1:0). London.

Tore: Schürrle (32.), Ba (87.). Hinspiel 1:3 - Chelsea mit Gesamtscore von 3:3 dank Auswärtstorregel weiter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.