Sport | Fußball 25.01.2012

Rapid: Trainigslager ohne Salihi und Saurer

© Bild: dapd(c) AP

Die beiden "sollen in Ruhe ihre Transfergespräche führen", meint Trainer Schöttel vor der Abreise nach Portugal.

Peter Schöttel macht  Ernst. "Hamdi Salihi und Christopher Saurer werden am Freitag nicht mit in das Trainingslager nach Portugal fliegen", verrät der Cheftrainer, der stattdessen die Amateure Dominik Wydra, 17, und Lukas Grozurek, 20, forciert.

Schöttel geht es mit der Maßnahme nicht nur um die Kadergröße von maximal 24 Spielern: "Die beiden sollen in Ruhe ihre Transfergespräche führen, während wir in Ruhe trainieren." Von Wien aus wären mögliche Auslandstransfers auch leichter abzuwickeln als von der Algarve.

"Das soll er bis 31. Jänner klären"

"Für Salihi gibt es mehrere Anfragen, die der albanische Teamstürmer laut Schöttel "auch dauernd im Kopf hat. Das soll er bis 31. Jänner klären". Saurer weiß zwar, dass er in Schöttels Konzept "keine Rolle mehr spielt", passende Angebote sind aber rar.

Vorerst trainieren die beiden Reservisten mit den Amateuren von Trainer Barisic. Sollten zum Leidwesen von Rapid alle Transferbemühungen scheitern, muss neu geplant werden. "Vielleicht holen wir sie dann nach ins Trainingslager", sagt Schöttel.

Viennas Spanier

Ein Rapid-Talent spielt nur noch in der Ostliga. Die Vienna hat den Leihvertrag mit David Jelenko aufgelöst, nachdem der 19-Jährige reichlich spät von der Einberufung zum Präsenzdienst berichtet hatte.

Im Frühjahr wird Jelenko  in Horn, nahe seiner Kaserne spielen. Geholt hat die Vienna  Stürmer Nacho Verdes. Der Spanier soll durch Fan-Spenden ("Projekt Stürmer 2.0") teilfinanziert werden.

Erstellt am 25.01.2012