Erich Kirisits

© xerox.fleishmaneurope.de

Präsidentensuche
10/21/2013

Rapid: Für Kirisits wird es ernst

Am Montag trifft sich Rapid-Präsidentschaftskandidat Erich Kirisits mit dem Wahlkomitee.

von Alexander Huber

Bei Rapid geht es Schlag auf Schlag: Nach dem Spiel gegen Sturm warten die schweren Aufgaben bei Genk in der Europa League und am Sonntag bei der Austria.

Entscheidendes – für die Zukunft des Vereins noch Wichtigeres – tut sich abseits des Rasens. Am Montag trifft sich das Wahlkomitee mit Präsidentschaftskandidat Erich Kirisits. Drei vom Verein nominierte Wahlmänner sowie drei bei der außerordentlichen Hauptversammlung gewählte Wahlmänner aus dem Kreis der Mitglieder und Fans bekommen von Kirisits die „sechs Säulen“ seines Programms erstmals im Detail präsentiert. Glichen die Treffen in der Ära Edlinger zuletzt eher Kaffeekränzchen, steht am Montag ein spannendes Hearing an.

Zum einen, weil die Mitgliedervertreter durch ihre dritte Stimme (bisher waren es zwei) theoretisch Mehrheiten und damit auch Entscheidungen verhindern könnten. Zum anderen, weil noch viele Unklarheiten zu beseitigen sind. Welche konkreten Pläne werden in der Stadionfrage verfolgt? Wie viele der aktuellen Führungskräfte müssten gehen? Wer bildet das Team um Kirisits? Und wer will in welcher Form dafür vergütet werden?

Ein Insider meint: „Eine g’mahte Wiesn wird das sicher nicht.“ Spannend bleibt bis zur Hauptversammlung am 18. November auch, was Hans Krankl vorhat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.