Rapid-Platzsturm: Vorerst 5 Verdächtige

Die Auswertung des Bild- und Videomaterials ist noch nicht abgeschlossen.
Foto: ap

Der Kreis der Täter könnte sich jedoch aufgrund des Videomaterials noch deutlich vergrößern.

Nach dem Platzsturm im Wiener Hanappi-Stadion am 22. Mai 2011 hat die Justiz vorerst fünf Verdächtige ermittelt. Bei der Staatsanwaltschaft Wien ist in dieser Sache ein Strafverfahren wegen Landzwangs anhängig, in dessen Rahmen bisher sieben Hausdurchsuchungen durchgeführt worden sind. Wie Behördensprecher Thomas Vecsey am Donnerstag erklärte, könnte sich der Kreis der Verdächtigen noch deutlich erweitern.

Der Anklagebehörde steht umfangreiches Bild- und Video-Material zur Verfügung, dessen Auswertung noch nicht abgeschlossen ist. Zwar waren etliche Fans vermummt auf den Platz gelaufen, dürften in einigen Fällen aufgrund auffälliger Tätowierungen jedoch für "Eingeweihte" durchaus erkennbar gewesen sein. Möglich wäre auch, dass sich die teilweise auffällig adjustierten Männer vor beziehungsweise zu Beginn des Matches noch nicht maskiert hatten und es daher Bildmaterial gibt, auf denen ihre Gesichter zu sehen sind.

Mehr zum Thema

(APA / hw) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?