Ranieri nicht mehr Inter-Trainer

REUTERSInter Milans coach Claudio Ranieri reacts during their Italian Serie A soccer match against Bologna at Giuseppe Meazza stadium in Milan, February 17, 2012.  REUTERS/Stefano Rellandini ( ITALY - Tags: SPORT SOCCER)
Foto: REUTERS Ranieri ist seinen Job los.

Zum Nachfolger wurde Nachwuchs-Coach Stramaccioni ernannt, bereits der dritte Inter-Trainer in dieser Saison.

Inter Mailand hat am Montag die Konsequenzen aus der jüngsten Talfahrt gezogen und Trainer Claudio Ranieri entlassen. Unter dem früheren Chelsea-Coach gab es in den jüngsten zehn Liga-Partien nur einen Sieg, außerdem schieden die "Nerazzurri" in den vergangenen Wochen sowohl im Cup als auch in der Champions League aus. Die 0:2-Auswärtsniederlage am Sonntag im "Derby d`Italia" gegen Juventus brachte das Fass zum Überlaufen.

Zum Nachfolger wurde Andrea Stramaccioni ernannt. Der Nachwuchs-Coach des Tabellenachten der Serie A ist damit bereits der dritte Inter-Betreuer in dieser Saison, denn Ranieri hatte erst im September Gian Piero Gasperini beerbt.

(apa / jos) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?