Sport | Fußball
05.12.2011

PSG verzichtet in Salzburg auf Pastore

© Bild: ap

Der Argentinier wird nach dem Debakel gegen Marseille geschont. Lugano und Menez fallen verletzt aus.

Der französische Fußball-Topklub Paris St. Germain reist ohne seinen Superstar Javier Pastore zum Europa-League-Gastspiel am Donnerstag (21.05 Uhr/live Puls4) bei Red Bull Salzburg. Dem 22-jährigen Argentinier, der im Sommer für 43 Millionen Euro von Palermo nach Paris gewechselt ist, werde nach der 0:3-Pleite in der Liga gegen Olympique Marseille eine Pause gegönnt. Das gab PSG am Dienstag auf ihrer Website bekannt.

Der angezählte PSG-Trainer Antoine Kombouare muss außerdem auf Innenverteidiger Diego Lugano und Flügelspieler Jeremy Menez verzichten. Während der Uruguayer Lugano an einer Knieverletzung laboriert, habe der französische Teamspieler Menez mit einer Knöchelverletzung zu kämpfen. Dazu fehlt der langzeitverletzte Stürmer Guillaime Hoarau, der sich im September einer Schulteroperation unterzogen hat.

Menez war nach dem Debakel in Marseille in die Kritik geraten. Der 24-Jährige soll seinem Gegenspieler Andre Ayew gesagt haben, dass er im PSG-Team für die Offensive zuständig sei und daher nicht so viel laufen müsse. Menez hat diese Darstellung, die die Sportzeitung L'Equipe veröffentlicht hat, am Dienstag entschieden zurückgewiesen. Sie passt allerdings ins Bild, das die französische Öffentlichkeit vom überbezahlten Starensemble hat.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Tipp

  • Hintergrund