Sport | Fußball 10.01.2012

Prödl bestätigt Lazio-Interesse

© Bild: EPA

Werder Bremen möchte den österreichischen Teamspieler halten.

Sebastian Prödl hat im Trainingslager von Werder Bremen in Belek Kontakte zu Lazio Rom bestätigt.

Ein Wechsel schon im Jänner sei allerdings kein Thema. "Wir haben über den Sommer gesprochen", sagte der Innenverteidiger, dem nach eigenen Angaben Angebote weiterer Klubs vorliegen, der Kreiszeitung Syke. Prödls Vertrag mit Werder läuft im Sommer aus.

Prödl kann sich zwar auch vorstellen, bei den Bremern zu bleiben, fordert allerdings mehr Wertschätzung. "Es ist schon auffällig, dass ich nach Niederlagen immer derjenige war, der raus musste. Es ist vollkommen in Ordnung, für eine schlechte Leistung kritisiert zu werden, aber dennoch wünsche ich mir mehr Rückendeckung. Ich habe die Forderung an mich, ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft zu sein. Da darf es aber nicht vorkommen, dass ich dann sofort das Bauernopfer bin. Ich möchte mehr spielen", meinte der Steirer gegenüber dem Weser-Report.

 

Werder will Prödl halten

Werder will den auslaufenden Vertrag mit Prödl so schnell wie möglich verlängern. "Ich habe im alten Jahr mit seinem Berater gesprochen, jetzt befinden wir uns in intensiven Gesprächen", berichtete Werder-Chef Klaus Allofs. Prödls Berater ist derzeit ebenfalls in der Türkei.

Allofs geht von einem Verbleib des Österreichers aus. "Ich denke, dass Werder in seiner Priorität ganz oben steht", sagte der 55-Jährige.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

Erstellt am 10.01.2012