Getroffen hat er schon für Levante, in der Anfangself war er bislang noch nicht zu finden: Andreas Ivanschitz.

© APA/Alberto Martín

Primera Division
09/20/2013

Ivanschitz vor Startelf-Premiere bei Levante

"Ich bin geduldig, aber bereit", sagt der Burgenländer vor dem Spiel gegen Almeria.

Andreas Ivanschitz könnte am Samstag erstmals von Beginn an für UD Levante in der spanischen Fußball-Meisterschaft einlaufen. Da Ruben Garcia unverändert verletzt ausfällt, wird der ÖFB-Teamspieler für die Auswärtspartie beim noch sieglosen Aufsteiger UD Almeria als aussichtsreichster Kandidat für die Startelf gehandelt.

Ivanschitz bleibt aber zurückhaltend. "Ruben war auch im letzten Spiel verletzt. Ich bin geduldig, aber bereit. Bisher passt alles, ich will mich Schritt für Schritt in die Startelf spielen", sagte der Burgenländer.

Levante liegt mit fünf Punkten aus vier Spielen auf Rang neun der Primera Division. Seit der 0:7-Pleite zum Auftakt gegen Barcelona ist der Verein aus Valencia ungeschlagen und will diese Serie prolongieren. "Wir hatten bisher sehr schwierige Spiele, mit Ausnahme von Barcelona haben wir die Sache aber gut gemacht. In den letzten Spielen haben wir gezeigt, dass wir uns steigern können. Ich hoffe, dass wir gegen Almeria gewinnen", erklärte Ivanschitz.

An der Tabellenspitze setzen der FC Barcelona und Atletico Madrid den Paarlauf jeweils auswärts fort. Das Duo hat einen perfekten Start in die Saison hingelegt, führt nach jeweils vier Siegen und 14:4 Toren in den ersten vier Runden die Liga ex aequo an und hat zu Wochenmitte auch die internationale Aufgabe in der Champions League souverän gelöst.

Barca (4:0 gegen Ajax) gastiert am Samstag bei Rayo Vallecano, Austrias CL-Gruppengegner Atletico (3:1 gegen St. Petersburg) bei Real Valladolid. Real Madrid, das zwei Punkte Rückstand auf das Duo aufweist, empfängt am Sonntag den kleinen Stadtrivalen Getafe.

Tabelle Primera Division

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.