Sport | Fußball
08.11.2015

Barcelona gewinnt, Real verliert

Im letzten Ligaspiel vor dem "Clasico" treffen Neymar (2) und Suarez für die Katalanen. Sevilla besiegt Real 3:2.

Der FC Barcelona geht als Tabellenführer in den „Clasico“ mit dem Erzrivalen Real Madrid nach der Länderspielpause am 21. November. Barca übernahm am Sonntag durch einen 3:0-Erfolg über Villarreal und dank Schützenhilfe des FC Sevilla Platz eins in der spanischen Fußball-Meisterschaft. Europa-League-Sieger Sevilla feierte gegen Real einen 3:2y-Heimsieg.

Die Madrilenen liegen daher nun drei Punkte hinter Titelverteidiger Barcelona und einen Zähler vor dem Stadtrivalen Atletico Madrid (1:0 gegen Sporting Gijon). Real-Kapitän Sergio Ramos brachte sein Team mit einem Fallrückzieher in Führung (22.), der Verteidiger fiel dabei aber unglücklich, verletzte sich an der linken Schulter und musste wenig später ausgetauscht werden.

Sevilla drehte danach die Partie durch Tore von Ciro Immobile (36.), Ever Banega (61.) und Fernando Llorente (74.). James gelang in der Nachspielzeit nur noch der Anschlusstreffer (93.).

Barcelona erzielte gegen Villarreal, in der Europa League nächster Gegner von Rapid, die Tore nach der Pause. In Abwesenheit des verletzten Lionel Messi trafen die zwei weiteren Offensivstars Neymar (60., 85.) und Luis Suarez (70./Foulelfmeter) für die Katalanen. Das Duo hat in den jüngsten sechs Spielen zusammen 16 Tore erzielt.

Ergebnisse, Tabelle