Sport | Fußball
16.04.2017

Premier League: Chelsea verliert Schlager bei ManU

Die Red Devils sorgten noch einmal für Spannung im Titelkampf.

Manchester United hat die englische Fußball-Meisterschaft wieder spannend gemacht. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho besiegte am Sonntag Premier-League-Tabellenführer Chelsea mit 2:0 (1:0) und sorgte dafür, dass die Blues sechs Runden vor Saisonende nur noch vier Punkte Vorsprung auf Tottenham Hotspur haben. Die Spurs hatten bereits am Samstag Bournemouth mit 4:0 besiegt.

Matchwinner für ManUnited vor über 75.000 Zuschauern war der Baske Ander Herrera, der das 1:0 von Marcus Rashford (7.) - allerdings nach Handspiel - vorbereitete und das 2:0 mit einem abgefälschten Schuss selber erzielte (49.).

Englands Rekordmeister ist in der Liga nun schon 22 Spiele ungeschlagen und verbesserte sich auf Rang fünf. Startrainer Mourinho, der gegen seinen Ex-Club Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic erst im Finish eintauschte, hat im sündteuren Ensemble der Superstars nach Anfangsproblemen offenbar die richtige Mischung gefunden.