Peter Stöger holt mit dem 1. FC Köln seinen ersten Punkt in der deutschen Bundesliga.

© APA/EPA/Matthias Balk

Deutsche Bundesliga
08/23/2014

Peter Stöger holt mit Köln ersten Punkt

1. FC Köln mit 0:0 gegen den HSV. Bremen remisierte mit Junuzovic in Berlin. Schalke und Fuchs verloren gegen Hannover 1:2.

Erstes Spiel, erster Punkt - Peter Stöger hat mit Aufsteiger 1. FC Köln das Abenteuer Fußball-Bundesliga mit dem ersten Punktgewinn gestartet. Köln erkämpfte am Samstag im mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Kölner Stadion gegen den Hamburger SV in einem unterhaltsamen Spiel ein 0:0. Der 21-jährige Österreicher Kevin Wimmer spielte in Kölns Innenverteidigung durch.

840 Tage nach dem letzten Kölner Spiel in der obersten Spielklasse war zu Beginn Kampf Trumpf. Fußballerisch waren die ersten 45 Minuten niveauarm, die wenigen Akzente in der Offensive setzen fast nur die Gäste. Erst in der zweiten Hälfte kamen die Kölner nach einer taktischen Umstellung von Trainer Stöger auf, Marcel Risse und Ujah ließen die besten Kölner Chancen aus.

Bei Werder Bremens 2:2 bei Hertha BSC Berlin leitete ÖFB-Teamspieler Zlatko Junuzovic mit einer Freistoßflanke zu Lukimyas 1:2-Anschlusstreffer den Umschwung nach einem 0:2-Rückstand ein (53.). Di Santo traf zwei Minuten später zum 2:2-Endstand. Ohne den an einem Muskelfaserriss im linken Oberschenkel laborierenden Sebastian Prödl gehörte Junuzovic zu den auffälligsten Bremern.

Alexander Manninger sah Augsburgs 0:2-Niederlage in Hoffenheim nur von der Bank aus. Adam Szalai (33.) und Tarik Elyounoussi (35.) sorgten innerhalb von einer Minute für klare Verhältnisse. Frankfurt siegte gegen Freiburg 1:0, Stürmer Philipp Zulechner stand bei den Verlierern nicht im Kader.

Eine Auftaktniederlage gab es auch für Schalke 04 und Christian Fuchs. Der ÖFB-Teamkapitän wurde bei der 1:2-Pleite der "Knappen" in Hannover in der 17. Minute für den verletzten Sead Kolasinac eingewechselt. In der 70. Minute fälschte Fuchs den Schuss von Joselu zum 2:1 unhaltbar für seinen Schlussmann Ralf Fährmann ab (70.).

Ex-Salzburg-Coach Roger Schmidt gab mit Leverkusen erst am Abend (18.30 Uhr) bei Vizemeister Borussia Dortmund sein Bundesliga-Debüt auf der Trainerbank, am Sonntag gastiert Mainz mit Julian Baumgartlinger bei Aufsteiger Paderborn, Mönchengladbach-Kapitän Martin Stranzl empfängt den VfB Stuttgart mit Martin Harnik und Florian Klein. Am Freitagabend hatte Meister Bayern München die 52. Bundesligasaison mit einem 2:1 gegen Wolfsburg eröffnet.

Ergebnisse im Überblick

Bayern München - VfL Wolfsburg 2:1 (1:0)
Bayern: Alaba spielte durch

1899 Hoffenheim - FC Augsburg 2:0 (2:0)

Augsburg: Manninger Ersatz

Hannover 96 - FC Schalke 04 2:1 (0:0)
Hannover: Almer Ersatz; Schalke: Fuchs ab der 17.

Hertha BSC Berlin - Werder Bremen 2:2 (1:0)

Bremen: Junuzovic spielte durch, Strebinger Ersatz,
Prödl (verletzt) nicht im Kader

Eintracht Frankfurt - SC Freiburg 1:0 (1:0)

1. FC Köln - Hamburger SV 0:0
Wimmer spielte durch

Dortmund - Bayer Leverkusen 0:2

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.