Sport | Fußball
10.04.2017

Österreichs Damen verlieren in England

0:3 im EM-Test gegen die Nummer vier der Welt.

Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam verlor am Montag das Länderspiel gegen England 0:3 verloren. Im Duell zweier EM-Starter in Milton Keynes brachten Tore von Ellen White (5.), Lucy Bronze (67.) und Isobel Christiansen (85.) die Entscheidung. Für die von Dominik Thalhammer gecoachte ÖFB-Auswahl war es der drittletzte Test vor der EM-Premiere im Sommer in den Niederlanden (16. Juli - 6. August).

Die in der Weltrangliste auf Rang vier liegenden Engländerinnen waren auch im fünften Vergleich mit dem Ranglisten-24. eine Nummer zu groß. Die Österreicherinnen verzeichneten in England vor 6593 Zuschauern einen klassischen Fehlstart. Nach Christiansen-Flanke setzte sich White im Duell mit der wieder fitten Kapitänin Viktoria Schnaderbeck durch und köpfelte ein (5.).

Mögliches Wiedersehen

Im Spiel nach vorne fehlte der ÖFB-Elf die nötige Durchschlagskraft, nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit der Engländerinnen von Minute zu Minute deutlicher. Weitere Gegentore waren nur eine Frage der Zeit.

Zu einem Wiedersehen der beiden Teams könnte es schon bald kommen, im EM-Viertelfinale wäre ein neuerliches Duell möglich. Zuvor müssten die Österreicherinnen aber erst einmal in den Duellen mit der Schweiz, Frankreich und Island den Aufstieg fixieren.