Österreichische Talente in der Auslage

Marcel Sabitzer.
Foto: APA/HERBERT NEUBAUER Marcel Sabitzer wurde beim Bundesliga-Spiel gegen Innsbruck von einem Schalke-Scout beobachtet.

Weimann, Bytyqi, Sabitzer, Offenbacher, Kainz – die nächste Generation der Hoffnungsträger sorgt für Gesprächsstoff.

Sie sind gerade 20 oder noch jünger und gehören zu den größten Hoffnungsträgern im österreichischen Fußball. Am Wochenende standen sie im Mittelpunkt ...

Andreas Weimann

EPAepa03183973 Manchester Uniteds Danny Welbeck (L) vies for the ball with Aston Villa players Nathan Baker (C) and Andreas Weimann (R) during their English Premier League soccer match at Old Trafford in Manchester, Britain, 15 April 2012. ManU won 4-0.  Foto: EPA Weimann (re.) im Old Trafford.

Für den 20-Jährigen ist ein Traum jedes Fußballers in Erfüllung gegangen. Er durfte im "Theatre of Dreams", dem Stadion Old Trafford, spielen. Zwar war Weimann mit Aston Villa gegen Premier-League-Tabellenführer Manchester United chancenlos, aber der Stürmer war mit dem gefährlichsten Schuss seiner Elf mittendrin statt nur dabei.

"Es war eine beeindruckende Kulisse und auch eine beeindruckende Vorstellung von Manchester United", meinte Weimann nach dem 0:4.

Sinan Bytyqi

Seit Sonntag Mitternacht ist es amtlich: Der 17-jährige Kärntner wechselt zum reichsten Klub der Welt – und das ohne Hilfe eines Managers. Bytyqis bisheriger Klub Admira und Manchester City wurden sich über die Ablösmodalitäten einig, der Stürmer erhält beim Zweiten der Premier League einen Dreijahresvertrag.

Seine Probezeit bei den Citizens verlief verheißungsvoll: Bytyqi erzielte bei einem U-19-Jugendturnier in Abu Dhabi das Siegestor gegen eine Auswahl der Vereinigten Arabischen Emirate.

Marcel Sabitzer

Mit ihm steht ein weiteres Admira-Talent bei Europas Topklubs hoch im Kurs. Wegen des 18-jährigen Offensivspielers hatte am Samstag Schalke extra einen Scout zum Bundesliga-Spiel gegen Innsbruck geschickt.

Jens Keller, 2011 noch Trainer beim VfB Stuttgart, schaute dem Sohn von Ex-Teamspieler Herfried Sabitzer ganz genau auf die Beine. Sabitzer Junior steht bei Admira übrigens noch bis Sommer 2013 unter Vertrag.

Daniel Offenbacher

dapdFussball, UEFA Europa League, 2. Qualifikationsrunde, Rueckspiel, Red Bull Salzburg - Liepajas Metalurgs, Donnerstag (21.07.11), Red Bull Arena, Salzburg (Oesterreich): Salzburgs Daniel Offenbacher am Ball. +++ Sie erhalten dieses dapd-Sportfoto als k Foto: dapd Salzburger Hoffnung: Offenbacher.

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz hält auf den 20-Jährigen so große Stücke, dass er im Sommer 2011 in den Profikader aufgenommen wurde. Seine Chancen, die der U-20-WM-Teilnehmer in der Europa League gegen Liepaja und in der Bundesliga gegen Sturm bekam, konnte der Spielmacher aber nicht nützen.

Bei Blau-Weiß Linz sollte Offenbacher Spielpraxis sammeln. Geklappt hat auch das nicht: Der Steirer kam nur in drei Spielen zum Einsatz. Nun soll sein Gastspiel in Linz schon wieder zu Ende sein. Heute kommt es zu einem Gespräch zwischen den beiden Klubs und Offenbachers Management.

Florian Kainz

dapdFussball, OEFB-Cup. Viertelfinale, Sturm Graz - TSV Hartberg, Mittwoch (11.04.12), UPC-Arena, Graz: Sturms Florian Kainz (M.) und Hartbergs Peter Kozissnik und Stefan Rakowitz (hinten) kaempfen um den Ball.Foto: Markus Leodolter/dapd Foto: dapd Stürmisch: Florian Kainz.

Der 19-Jährige war der auffälligste Spieler der auffälligsten Bundesliga-Partie am Wochenende: Sieben Mal schoss der Sturm-Spieler auf das Salzburg-Tor, einmal traf er. Schon vor der Partie gab es das Gerücht, dass der Tabellenführer am U-21-Teamspieler interessiert sei. Dies wurde aber dementiert.

Was nicht ist, kann ja noch werden, überhaupt, wenn, Jakob Jantscher Salzburg im Sommer Richtung Ausland verlassen sollte. Mitte März hatte Red Bull auf Nachfrage des KURIER erklärt, dass der Führende der Torschützenliste keine Ausstiegsklausel aus seinem bis 2014 laufenden Vertrag habe. Nun ist man draufgekommen, dass Jantscher um eine fixe Ablöse den Klub wechseln könnte.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?