Sport | Fußball
05.12.2011

ÖFB-Team zuletzt bei Teamchef-Debüts stark

Sowohl Ruttensteiner als auch Constantini starteten mit Siegen, Brückner gelang ein Remis gegen Italien.

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit lässt Marcel Koller vor dem Testspiel in Lwiw gegen die Ukraine auf ein erfolgreiches Debüt als österreichischer Fußball-Teamchef hoffen. Zuletzt starteten Dietmar Constantini (2:1 in der WM-Qualifikation im April 2009 in Klagenfurt gegen Rumänien) und dessen interimistischer Nachfolger Willi Ruttensteiner (4:1 im vergangenen Oktober in der EM-Qualifikation in Aserbaidschan) jeweils mit Siegen in ihre Amtszeit.

Die kurze Ära von Karel Brückner begann im August 2008 in Nizza immerhin mit einem freundschaftlichen 2:2 gegen den damaligen Weltmeister Italien. Als bisher letzter Nationaltrainer verließ Josef Hickersberger beim Debüt das Stadion als Verlierer - die zweite Funktionsperiode des EURO-2008-Teamchefs wurde mit einem 0:2 in einem Testspiel im März 2006 in Wien gegen Kanada eingeläutet.

In den insgesamt 33 Trainer-Premieren-Partien seit 1945 und vor dem Ukraine-Match steht die ÖFB-Bilanz bei 13 Siegen, 6 Remis und 14 Niederlagen. Allerdings sind in dieser Statistik auch sämtliche Interims-Betreuer inkludiert. Nimmt man jene Kurzzeit-Coaches aus, die es auf nicht mehr als fünf Länderspiele brachten, gab es bei den Teamchef-Debüts zehn Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen.

Die Debüts der ÖFB-Teamchefs seit 1945:

Karl Zankl (2 Spiele/Debüt 1945): Ungarn - Österreich 2:0 (Budapest FS)
Edi Bauer (11/1945): Österreich - Frankreich 4:1 (Wien FS)
Franz Putzendopler (5/1948): Österreich - Schweiz 3:1 (Wien FS)
Walter Nausch (47/1948): Ungarn - Österreich 2:1 (Budapest FS)
Hans Kaulich (1/1955): Tschechoslowakei - Österreich 3:2 (Brünn FS)
Josef Molzer (3/1955): Österreich - Ungarn 2:2 (Wien FS)
Karl Geyer (5/1955): Ungarn - Österreich 6:1 (Budapest FS)
Josef Argauer (18/1956): Schottland - Österreich 1:1 (Glasgow FS)
Alfred Frey (2/1958): Österreich - Jugoslawien 3:4 (Wien FS)
Karl Decker (36/1958): Deutschland - Österreich 2:2 (Berlin FS)
Joschi Walter/Bela Guttmann (5/1964): Niederlande - Österreich 1:1 (Amsterdam FS)
Edi Frühwirth (15/1965): Frankreich - Österreich 1:2 (Paris FS)
Erwin Alge (9/1967): Österreich - England 0:1 (Wien FS)
Leopold Stastny (49/1968): UdSSR - Österreich 3:1 (St. Petersburg FS)
Branko Elsner (2/1975): Österreich - Luxemburg 6:2 (Wien EM-Quali)
Helmut Senekowitsch (26/1976): Österreich - Schweden 1:0 (Wien FS)
Karl Stotz (24/1978): Norwegen - Österreich 0:2 (Oslo EM-Quali)
Georg Schmidt/Felix Latzke (8/1982): Ungarn - Österreich 2:3 (Budapest FS)
Erich Hof (15/1982): Österreich - Albanien 5:0 (Wien EM-Quali)
Branko Elsner (18/1985): UdSSR - Österreich 2:0 (Tiflis FS)
Josef Hickersberger (29/1988): Österreich - Schweiz 1:2 (Monaco FS)
Alfred Riedl (8/1990): Jugoslawien - Österreich 4:1 (Belgrad EM-Quali)
Didi Constantini (2/1991): Nordirland - Österreich 2:1 (Belfast EM-Quali)
Ernst Happel (9/1992): Ungarn - Österreich 2:1 (Budapest FS)
Didi Constantini (1/1992): Deutschland - Österreich 0:0 (Nürnberg FS)
Herbert Prohaska (51/1993): Österreich - Griechenland 2:1 (Wien FS)
Otto Baric (22/1999): Österreich - San Marino 7:0 (Graz EM-Quali)
Hans Krankl (31/2002): Österreich - Slowakei 2:0 (Graz FS)
Willi Ruttensteiner (2/2005): England - Österreich 1:0 (Manchester WM-Quali)
Josef Hickersberger (27/2006): Österreich - Kanada 0:2 (Wien FS)
Karel Brückner (7/2008): Italien - Österreich 2:2 (Nizza FS)
Dietmar Constantini (23/2009): Österreich - Rumänien 2:1 (Klagenfurt WM-Quali)
Willi Ruttensteiner (2/2011): Aserbaidschan - Österreich 1:4 (Baku EM-Quali)

Gesamt: 13 Siege, 6 Remis, 14 Niederlagen
Gesamt ohne interimistische Teamchefs: 10 Siege, 3 Remis, 8
Niederlagen

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

  • Analyse