Sport | Fußball
27.02.2018

ÖFB-Team testet gegen Schweden und Dänemark

Österreichs Fußball-Nationalmannschaft misst sich im Herbst mit zwei WM-Teilnehmern.

Das österreichische Fußball-Nationalteam testet im Herbst gegen Schweden und Dänemark. Die Länderspiele gegen die beiden WM-Starter stehen an den spielfreien Terminen der neu eingeführten Nations League auf dem Programm. Jenes gegen die Schweden geht am 6. September in Österreich, jenes gegen die Dänen am 16. Oktober auswärts über die Bühne. Das gab der ÖFB am Dienstag bekannt.

"Es ist uns wieder gelungen, zwei WM-Teilnehmer als Test-Gegner zu gewinnen", stellte Teamchef Franco Foda erfreut fest. "Unser Ziel ist es immer, uns mit den Besten zu messen. Wir freuen uns auf diese interessanten Begegnungen." Kurz vor dem WM-Turnier in Russland testen die nicht qualifizierten Österreicher am 30. Mai in Innsbruck gegen Russland und am 2. Juni in Klagenfurt gegen Titelverteidiger Deutschland.

Das Heimspiel gegen die Schweden geht fünf Tage vor dem Auftakt zur Nations League über die Bühne. Dieser erfolgt für die ÖFB-Auswahl am 11. September in Bosnien-Herzegowina. Zweiter Gegner in Gruppe 3 der Liga B ist Nordirland. Vier Tage nach dem Heimspiel gegen die Nordiren erfolgt das freundschaftliche Testspiel in Dänemark. Die Entscheidung in der mit Hin- und Rückspielen ausgetragenen Nations-League-Gruppe fällt im November.

Der Jahresauftakt für das ÖFB-Team erfolgt am 23. März in Klagenfurt mit einem Test gegen Slowenien. Es ist das zweite Länderspiel unter Foda nach einem 2:1 im November gegen Uruguay. Vier Tage nach dem Auftritt gegen Slowenien ist die Auswahl dann in Luxemburg zu Gast. Seinen ersten Kader des neuen Kalenderjahres will Foda am 13. März bekanntgeben. Der Lehrgang vor dem Slowenien-Spiel beginnt am 19. März ebenfalls in Klagenfurt.