Sport | Fußball
08.03.2013

Nürnberg flieht aus der Gefahrenzone

Der Klub von Muhammed Ildiz ist nach dem 2:1 in Augsburg aller Abstiegssorgen los.

Der 1. FC Nürnberg hat die Aufholjagd des FC Augsburg im Abstiegskampf der deutschen Bundesliga gestoppt und sich selbst wohl endgültig aus der Gefahrenzone gebracht.

Durch Treffer von Kiyotake (21.) und Esswein (54.) gewannen die Franken zum Auftakt der 25. Runde in Augsburg mit 2:1. Für die ohne den verletzten Alexander Manninger angetretenen Hausherren war Werner (36.) nach einem herben Patzer von "Klub"-Keeper Schäfer erfolgreich. Augsburg ist als Tabellen-16. weiter sechs Punkte vom rettenden Ufer entfernt.

Bei Nürnberg konnte Muhammed Ildiz im Finish einige Minuten absolvieren. Die jetzt zehn Punkte vor dem FCA rangierenden Franken waren am Ende hochzufrieden mit dem Resultat.

Tabelle der deutschen Bundesliga