Sport | Fußball
05.12.2011

Niederländer machen es Deutschen nach

Die Oranjes feiern den achten Sieg im achten Quali-Spiel. Italien und Spanien lösen das EM-Ticket.

In Gruppe B kam es zur Überraschung des Dienstagabends. Die Slowakei ging zuhause gegen Armenien sang- und klaglos mit 0:4 unter. Die Armenier dürfen nun sogar noch von der EURO 2012 träumen.

Im Spitzenduell trennten sich Russland und Irland 0:0. Die Gastgeber waren in Moskau fast durchgehend am Drücker, vergab jedoch eine hochkarätige Chance nach der anderen. Und damit haben die Iren unter Teamchef Trapattoni wieder einmal Defensivstärke bewiesen. In der Tabelle haben die Russen (17) weiter zwei Punkte Vorsprung auf Irland.

In Gruppe E ist die Niederlande auf dem Weg zu einer perfekten Qualifikation. Auch das achte Spiel wurde gewonnen. Strootman (29.) und De Jong (93.) trafen beim 2:0-Erfolg in Finnland. Bei den Gastgebern spielte Salzburg-Legionär Pasanen bis zur 78. Minute. Rapids Heikkinen saß auf der Bank.

Um den zweiten Platz kämpfen weiterhin die Ungarn. In Moldawien gelang der Pflichtsieg, um an den Schweden dran zu bleiben. Vanczak und Rudolf, der gegen Schweden das entscheidende Tor geschossen hatte, trafen zum 2:0.

Spannend bleibt es in Gruppe F. Gegen Israel gelang Kroatien ein großer Schritt zur Endrunde in Polen und der Ukraine, obwohl die Gäste 1:0 in Führung gegangen waren. Doch der Ausgleich von Modric und eine Rote Karte für Haim knapp nach der Pause brachten den Umschwung. Der nach seinem Beinbruch langsam wieder in Fahrt kommende Eduardo machte mit einem Doppelpack zum 3:1 alles klar für die Kroaten. Big Points gelangen den Dänen mit dem 2:0 gegen Norwegen und Bosnien mit dem 1:0 gegen Weißrussland.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Ergebnisse

  • Hintergrund