Newcastle-Trainer für sieben Spiele gesperrt

Newcastle United's manager Alan Pardew,  right,  a…
Foto: AP/Lynne Cameron Alan Pardew hatte Hull-Profi David Meyler beim 4:1-Erfolg mit Kopfstoß attackiert.

Alan Pardew muss zusätzlich 60.000 Pfund (71.959,70 Euro) Strafe zahlen.

Der englische Fußballverband hat Newcastle Uniteds Trainer Alan Pardew nach seinem Kopfstoß gegen einen Hull-Profi für sieben Spiele gesperrt. Wie die FA am Dienstag bekannt gab, darf Pardew drei Partien nicht im Stadion erscheinen, die restlichen vier kann der 52-Jährige zumindest von der Tribüne aus mitverfolgen. Zusätzlich muss er 60.000 Pfund (71.959,70 Euro) Strafe zahlen.

Pardew entschuldigte sich auf der Newcastle-Website noch einmal für sein Verhalten, er akzeptiere die Sanktion des Verbandes. Newcastle hatte den Engländer bereits mit einer Geldstrafe von 100.000 Pfund (121.028,74 Euro) und einer Verwarnung belegt. Der Verein liegt zehn Runden vor Saisonende auf dem achten Tabellenrang.

Der Trainer der "Magpies" hatte Hull-Profi David Meyler beim 4:1-Erfolg am 1. März mit einem - allerdings nicht allzu heftigen - Kopfstoß attackiert und war dafür auf die Tribüne verbannt worden. Aufgrund von anderen Verfehlungen in der Vergangenheit war in England sogar von einer härteren Strafe vonseiten der FA ausgegangen worden.

(apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?