Sport | Fußball
30.08.2017

Neun Monate nach Flugzeugunglück: Papst empfing Chapecoense

Franziskus traf die Fußballer und die Klubmanager nach der Generalaudienz.

Neun Monate nach dem fatalen Flugzeugabsturz sind die Spieler von Brasiliens Fußball-Erstligist Chapecoense am Mittwoch vom Papst empfangen worden. Franziskus traf die Fußballer und die Klubmanager nach der Generalaudienz, die zwei Tage vor dem am Freitag geplanten Spiel des Vereins gegen AS Roma stattfand. Die Einnahmen des Spiels werden dem brasilianischen Klub zugute kommen.

Der Verein aus dem Hinterland Santa Catarinas hatte in der Nacht zum 29. November 2016 weltweit traurige Berühmtheit erlangt. Neben dem fast kompletten Spielerkader war auf dem Weg zum Copa-Sudamericana-Finale gegen den kolumbianischen Topklub Atlético Nacional vor Medellín auch der Trainerstab ums Leben gekommen. Insgesamt starben bei der Katastrophe 71 Menschen.