Nations League: Eine Hintertür zur EURO 2020

WM-QUALIFIKATIONSSPIEL: SERBIEN - ÖSTERREICH
Foto: APA/ROBERT JAEGER Nächste Chance: In der WM-Quali sind Wimmer (li.) und Österreich an Serbien gescheitert.

In der neuen Nations League werden vier Startplätze für die nächste EM vergeben.

Mit den WM-Qualifikationsspielen gegen Serbien am Freitag und in Moldau am Montag endete die sechsjährige Ära von Teamchef Marcel Koller.

Sein Nachfolger, der ja noch nicht feststeht, wird sein Pflichtspieldebüt in einem neuen Bewerb geben, der UEFA Nations League. Der KURIER beantwortet die wichtigsten Fragen zu diesem Wettbewerb für Nationalmannschaften:

In welchem Format wird die UEFA Nations League 2018/’19 ausgetragen?

Es wird insgesamt vier sogenannte Ligen geben. A und B werden aus vier Gruppen zu je drei Nationalteams bestehen. Die Liga C wird in einer Gruppe mit drei und drei Gruppen mit je vier Teams, die Liga D mit vier Gruppen mit je vier Teams ausgespielt. In den Ligen B, C und D gibt es mit den Gruppensiegern je vier Aufsteiger in die nächsthöhere. Aus den Ligen A, B und C werden je vier Nationalteams absteigen. Die vier Gruppenletzten werden bei der zweiten Auflage der UEFA Nations League im Herbst 2020 je eine Liga niedriger spielen.

Wie werden die Teams auf die Ligen aufgeteilt?

Die 55 UEFA-Verbände werden am 11. Oktober laut der Verbandskoeffizienten-Rangliste in die vier Ligen eingeteilt. Liga A wird die zwölf am besten platzierten Teams enthalten, in Liga D werden die 16 Teams mit den niedrigsten Koeffizienten sein. Österreich liegt aktuell auf Rang 20, spielt höchstwahrscheinlich also in Liga B.

Wann werden die Nations-League-Spiele gespielt?

Die Gruppenspiele der UEFA Nations League werden an sechs Spieltagen statt finden (je zwei Spiele im September, Oktober und November 2018). Die Gruppenauslosung findet am 24. Jänner 2018 in Lausanne statt. Der erste Sieger des neuen Bewerbs wird in einer Endrunde der vier Gruppensieger der Liga A im Juni 2019 im K.-o-Format (Halbfinale, Spiel um Platz 3, Finale) ermittelt.

Kann man sich über die Nations League auch für die EURO 2020 qualifizieren?

Ja. Vier der 24 Startplätze werden über den neuen Bewerb ausgespielt. Diese werden in einem Play-off im März 2020 vergeben. An diesem nehmen die 16 Gruppensieger der Nations League teil. Wenn einer dieser Gruppensieger sich schon über die EM-Qualifikation für die EURO 2020 qualifiziert hat, rückt der Gruppenzweite nach. Je ein Ticket wird in jeder der vier Ligen der Nations League vergeben. Das heißt, dass ein EM-Starter fix aus den 16 schwächsten UEFA-Nationen kommen wird.

Welche Veränderungen gibt es wegen der Nation League in der EM-Qualifikation?

Im Vergleich zur EURO 2016 werden drei Startplätze weniger für die kommende EM-Endrunde in der Qualifikation ausgespielt. Es wird zehn Gruppen geben. Die Gruppenersten und -zweiten sind für die EURO 2020 qualifiziert. Die Gruppendritten haben anders als zuletzt keine Chance auf eine Teilnahme: Es wird keine Play-off-Spiele geben. Die Ergebnisse in der Nations League sind dazu maßgeblich für die Zusammensetzung der Lostöpfe für die EM-Qualifikation. Diese ergeben sich nämlich aus der Gesamttabelle der Nations League. Deshalb wird die EM-Qualifikation, die im März 2019 beginnt, auch erst nach Beendigung der Nations-League-Gruppenspiele ausgelost.

Wird es weiter Freundschaftsspiele geben?

Ja. Im FIFA-Spielkalender gibt es weiterhin freie Termine. Die Ligen A und B der Nations League bestehen deshalb nur aus Gruppen zu je drei Teams. Eine Nationalmannschaft ist pro Runde spielfrei und kann also an diesem Tag ein Freundschaftsspiel austragen.

Das Nationen-Ranking
1. Deutschland 37.426,78
2. Portugal 35.375,36
3. Belgien 34.822,60
4. Spanien 34.030,46
5. England 32.990,72
6. Schweiz 32.966,12
7. Italien 32.006,29
8. Frankreich 31.471,04
9. Polen 29.642,07
10. Russland 29.258,15
11. Kroatien 28.698,60
12. Island 27.854,72
13. Wales 27.268,69
14. Niederlande 26.585,43
15. Slowakei 26.514,21
16. Nordirland 26.387,05
17. Schweden 26.366,60
18. Ukraine 26.286,39
19. Bosnien 26.200,09
20. Österreich 26.178,60
21. Türkei 25.397,45
22. Irland 24.988,81
23. Dänemark 24.631,50
24. Ungarn 24.526,36
(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?