Sport | Fußball
30.12.2017

Nächste Rückschläge für Mailänder Klubs

Sowohl Inter Mailand als auch der AC Milan kamen am Samstag nicht zu drei Punkten in der Serie A.

Inter Mailand verliert in der italienischen Fußball-Serie-A weiter an Boden. Am Samstag musste sich das Team von Trainer Luciano Spalletti zuhause gegen Lazio Rom mit einem 0:0 zufriedengeben und weist bereits sieben Punkte Rückstand auf Leader Napoli auf. Der einstige Tabellenführer Inter holte in den jüngsten vier Spielen nur zwei Zähler und wartet weiter auf den ersten Sieg seit 3. Dezember.

Inters kriselnder Lokalrivale AC Milan wurde durch ein Tor von Hakan Calhanoglu (74.) vor einer weiteren Niederlage bewahrt und kam schließlich bei Fiorentina zu einem 1:1. Das Team aus Florenz verbesserte sich mit nun 27 Punkten vorübergehend auf den sechsten Platz, der im Sommer für viel Geld verstärkte Ex-Meister Milan ist mit 25 Punkten weiterhin weit von den besten Teams entfernt und hat bereits 23 Zähler Rückstand auf Tabellenführer Napoli.

Einen historischen ersten Sieg feierte indes Serie-A-Neuling Benevento. Im 19. Oberhausspiel setzte sich das abgeschlagene Schlusslicht zuhause gegen Chievo Verona mit 1:0 durch und hält nun bei vier Zählern. Am 3. Dezember hatten die Süditaliener beim 2:2 gegen Milan ebenfalls zuhause den ersten Punktgewinn verzeichnet.