Sport | Fußball
05.03.2013

Montpellier möchte Maradona als Trainer

"Wir wären jeden Tag auf der Titelseite der Zeitungen", meinte Präsident Nicollin in einem Interview.

Montpellier möchte dem französischen Fußball-Krösus Paris St. Germain wieder die Show stehlen. Der amtierende Meister liebäugelt laut Präsident Louis Nicollin mit der Verpflichtung von Diego Maradona. Die argentinische Legende soll ab der kommenden Saison als Trainer fungieren, der aktuelle Coach Rene Girard wird den aktuellen Tabellensechsten mit Ende des laufenden Spieljahres verlassen.

"Wenn ich Maradona kriegen würde, das wäre jeden Tag ein 24-stündiger Film. Wir wären jeden Tag auf der Titelseite der Zeitungen. Um PSG eines auszuwischen, würde ich gerne Maradona holen", erklärte Nicollin in einem Radiointerview. Am Dienstag gab Maradona das Okay für Verhandlungen mit Montpellier.