Sport | Fußball
01.02.2012

Milan bleibt klein gegen die Großen

Der Meister verliert bei Lazio 0:2. Diego Milito trifft vier Mal, Inter gewinnt trotzdem nicht. In England spielt Arsenal nur 0:0

AC Milan hat es verpasst, in der Serie A an Juventus vorbeizuziehen. Das Spiel der Turiner in Parma war am Dienstag wegen Schneefalls verschoben worden. Der Meister aus Mailand verlor aber sein Auswärtsspiel bei Lazio Rom 0:2.

Milan bleibt in dieser Saison groß gegen die "Kleinen", aber klein gegen die "Großen". Das 0:2 in Rom war nach den Niederlagen gegen Napoli, Juventus Turin und Inter Mailand schon die vierte Niederlage gegen einen Topklub. Von den nun sieben Partien gegen die sechs anderen Spitzenteams der Serie A gewann Milan nur eine.

Die Niederlage gegen Lazio (ohne den verletzten Klose) besiegelte eine Verkettung von Fehlern in der Defensive der Mailänder vor dem 0:1 in der 76. Minute. Thiago Silva ließ den Ball zwischen den Beinen passieren, Alessandro Nesta war gegen Hernanes zu passiv, und Goalie Christian Abbiati konnte den nicht sehr präzisen Schuss des Brasilianers nicht blockieren.

Ein echtes Spektakel boten indes Inter Mailand und Palermo. Während der Schnee pausenlos vom Mailänder Himmel fiel, schossen sie Tor um Tor. 4:4 stand es am Ende. Für Inter war Diego Milito viermal erfolgreich, der Argentinier hat seit der Weihnachtspause schon achtmal getroffen. Palermos Star des Abends war Fabrizio Miccoli, der nach der Pause drei Tore erzielte. Das 4:4 gelang ihm fünf Minuten vor dem Ende.

Von den zehn Partien der 21. Runde konnten bisher nur fünf gespielt werden. Nach Parma - Juventus wurden am Mittwoch auch die Spiele Atalanta Bergamo - Genoa, Siena - Catania und Bologna - Fiorentina wegen des Wintereinbruchs in Nord- und Mittelitalien verschoben. Am Donnerstag steht noch die Partie Novara - Chievo Verona auf dem Programm.

Arsenal nur 0:0

In der englischen Premier League enttäuschte Arsenal erneut. Die auswärtsschwachen Nord-Londoner kamen bei den Bolton Wanderers nur zu einem 0:0. Die seit vier Liga-Spielen sieglosen Gunners rutschten damit auf den siebten Platz ab (37 Punkte).

Newcastle United zog mit einem 2:0 bei den Blackburn Rovers an Arsenal vorbei und ist nun Fünfter (39). Der FC Liverpool (38) als Sechster hatte am Dienstag mit einem 3:0 bei den Wolverhampton Wanderers die Elf von Arsène Wenger überholt.

Die Top-Vier-Teams traten alle bereits am Dienstag an. Tabellenführer ist weiter Manchester City (54 Zähler), gefolgt vom punktgleichen Rekordmeister Manchester United. Dritter ist nach wie vor Tottenham Hotspur (49), auf Platz vier liegt der FC Chelsea (42).

Weiterführende Links