Manninger zu Palermo?

Alexander Manningers Zukunft ist weiterhin völlig offen.
Foto: APA/Matteo Bazzi

Die italienische Sporttageszeitung "Tuttosport" berichtet vom Interesse der Sizilianer am österreichischen Juve-Goalie.

Die Zukunft des früheren ÖFB-Teamkeepers Alexander Manninger ist kurz vor Beginn der italienischen Fußball-Meisterschaft und wenige Tage vor Ende der Transferzeit nach wie vor ungewiss. Laut der italienischen Sporttageszeitung Tuttosport (Donnerstag-Ausgabe) ist der sizilianische Erstligist US Palermo an dem derzeit bei Juventus Turin engagierten Salzburger interessiert.

Palermo hatte Manningers aktuellem Verein ursprünglich ein Angebot für den zweiten Tormann Marco Storari gemacht, der für den Stammtorkeeper Gianlugi Buffon einspringt. Nachdem die "Alte Dame" das Offert aber abgelehnt hatte, überlege Palermo-Vereinschef Maurizio Zamparini, jetzt Manninger nach Sizilien zu holen, so das Blatt.

Abschiedsgedanken

In den vergangenen Wochen hatten Vereine wie Sampdoria Genua und AC Siena laut italienischen Medien Interesse für den 33-jährigen Manninger bekundet. Bisher kam es jedoch zu keiner Einigung für eine Verpflichtung des Spielers, der noch bis 2012 bei Juve unter Vertrag steht.

Manninger denkt schon seit längerer Zeit an seinen Abschied von der "Alten Dame", bei der er nur selten über die Reservistenrolle hinausgekommen ist. Das Gehalt des Ex-Internationalen sei jedoch eine große Hürde, berichteten italienische Medien. Manninger steht seit 2008 bei Juventus unter Vertrag.

(apa / mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?