Mané enteilte Terry und vollendete gekonnt.

© APA/EPA/GERRY PENNY

Premier League
12/28/2014

Mané schießt Southampton zu Punkt gegen Chelsea

Der Ex-Salzburger bringt den Außenseiter gegen den Tabellenführer in Front. Eden Hazard gleicht aus.

Tabellenführer Chelsea ist am Sonntag in der englischen Premier League nicht über ein 1:1 beim Vierten Southampton hinausgekommen. Der frühere Salzburg-Angreifer Sadio Mane brachte Southampton mit seinem dritten Saisontor in Führung (17.). Der Senegalese enteilte Chelsea-Kapitän John Terry, der mit einem Stellungsfehler das Abseits aufgehoben hatte.

Dem Belgier Eden Hazard gelang kurz vor der Pause der Ausgleich (45.+1). Chelsea geht damit auf jeden Fall als Tabellenführer ins neue Jahr. Der erste Verfolger Manchester City könnte mit einem Sieg am Nachmittag in Burnley aber bis auf einen Punkt heranrücken. Southampton liegt weiter auf dem vierten Tabellenplatz. 13 Punkte fehlen den "Saints", die den Franzosen Morgan Schneiderlin mit Gelb-Rot verloren (88.), auf die Spitze.

Bei Rekordmeister Manchester United sind es weiter deren zehn. Der Tabellendritte musste sich bei Tottenham Hotspur mit einem torlosen Remis begnügen. Spurs-Torhüter Hugo Lloris brachte die United-Stürmer der Reihe nach zur Verzweiflung. In der Schlussphase drängten die Londoner dann sogar auf den Siegestreffer. ManUnited blieb aber das neunte Ligaspiel in Serie ungeschlagen.

ManCity patzt

Verfolger Manchester City hat den Punkteverlust von Tabellenführer Chelsea nicht nützen können. Der Titelverteidiger kam zu Hause gegen Aufsteiger Burnley trotz 2:0-Führung nicht über ein enttäuschendes 2:2 hinaus.

Den Ausgleich für den Außenseiter erzielte Ashley Barnes (81.), der aufgrund seiner österreichischen Großmutter auch für den ÖFB ein Thema werden könnte. Für den 25-Jährigen war es der dritte Treffer in den vergangenen vier Ligaspielen. 2008 hatte Barnes bereits ein Testspiel für das österreichische U20-Team absolviert.

ManCity liegt nach dem Remis weiter drei Punkte hinter Chelsea. Dabei hatten David Silva (23.) und Fernandinho (33.) den "Citizens" vor der Pause eine komfortable Führung beschert. Zum Sieger der zweiten Weihnachtsrunde avancierte Arsenal. Die Londoner siegten dank Toren von Santi Cazorla (41./Elfmeter) und Danny Welbeck (44.) beim Stadtrivalen West Ham United mit 2:1 und zogen nach Punkten mit dem Vierten Southampton gleich.

Ein neuerliches Erfolgserlebnis gab es auch für Marko Arnautovic. Der ÖFB-Teamspieler war am 2:0-Sieg von Stoke City gegen West Bromwich Albion entscheidend beteiligt. Einen Schuss von Arnautovic lenkte sein Teamkollege Mame Diouf zum Endstand ins Tor ab (66.). Schon den Führungstreffer hatte der Senegalese erzielt (51.). Wie Arnautovic spielte auch Landsmann Andreas Weimann beim torlosen Heimremis von Aston Villa gegen Sunderland durch.

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.