Sport | Fußball 21.03.2012

ManCity besiegt Chelsea

© Bild: REUTERS

Carlos Tevez gab beim 2:1-Erfolg sein Comeback. Arsenal besiegt Everton, Spurs 1:1 gegen Stoke.

Manchester City bleibt seinem Manchester United in der englischen Premier League auf den Fersen. City gewann gegen den FC Chelsea mit 2:1 (0:0). In der Partie gab der lange vereinsintern suspendierte Carlos Tevez sein Comeback. Der Argentinier kam in der 66. Minute ins Spiel.

Sechs Minuten zuvor hatte Gary Cahill Chelsea in Front gebracht. Doch Sergio Aguero in der 78. Minute per Handelfmeter und Samir Nasri (87.) drehten noch die Begegnung.

Durch den Erfolg hat ManCity nach 29 Spielen nur einen Punkt Rückstand auf Tabellenführer und Titelverteidiger Manchester United. Chelsea, das auf Rang fünf blieb, kassierte die erste Niederlage unter dem neuen Trainer Robert di Matteo nach vier Pflichtspielsiegen.

Tottenham Hotspur fiel indes durch das 1:1 (0:0) gegen Stoke City von Platz drei auf vier. Arsenal schob sich durch das 1:0 (1:0) beim FC Everton an den Stadtrivalen aus London vorbei.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

Erstellt am 21.03.2012