Sport | Fußball 05.12.2011

Mainz blamiert sich in Rumänien

© Bild: apa

Der deutsche Klub von Julian Baumgartlinger und Andreas Ivanschitz scheitert in der Europa-League-Quali an Gaz Metan.

Der FSV Mainz 05 ist überraschend in der Qualifikation zur Europa League an dem international unbekannten Klub Gaz Metan Medias aus Rumänien gescheitert.

Nach einem 3:4 im Elfmeterschießen bei Gaz Metan Medias schied Mainz als erstes deutsches Team in der Qualifikation der Europa League aus. Julian Baumgartlinger spielte bei den Verlierern durch, Andreas Ivanschitz bis zur 64. Minute.

Nach 120 Minuten hatte es wie im Hinspiel 1:1 gestanden.

Marcel Risse brachte die Mainzer am Donnerstagabend in der 31. Minute in Führung, die Thaer Bawab (62.) für die allenfalls zweitklassigen und in der Verlängerung sogar in Unterzahl spielenden Rumänen ausglich.

Im Duell vom Punkt versagten dann Sami Allagui und Elkin Soto die Nerven. FSV-Torwart Christian Wetklo konnte nur einmal parieren.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Reaktion

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

Erstellt am 05.12.2011