Sport | Fußball
08.12.2011

Lyons Kantersieg wird überprüft

Frankreichs Wett-Regulierungsbehörde will "wie bei jeder atypischen Aktivität" das 7:1 gegen Dinamo einer Prüfung unterziehen.

Rein rechnerischer Natur" hieß es zu den Aufstiegschancen in der Champions League für Olympique Lyon. Immerhin hätte Ajax Amsterdam gegen Real verlieren und gleichzeitig Lyon bei Dinamo Zagreb sehr hoch gewinnen müssen.

Zur Halbzeit stand es in Zagreb 1:1, Ajax durfte sich mit eineinhalb Beinen im Achtelfinale wähnen. Dann aber trafen die Franzosen in den zweiten 45 Minuten nicht weniger als sechs Mal und verdrängten die Amsterdamer noch von Rang zwei.

Ein heldenhafter Sieg, der allerdings der französischen Internetwetten-Regulierungsbehörde ARJEL verdächtig vorkommt. Entsprechend will die Behörde das Spiel nun genauer unter die Lupe nehmen:  "Wie bei jeder atypischen Aktivität in einem sportlichen Wettbewerb wird ARJEL dieses Resultat prüfen", ließ man wissen und kündigte bereits für Donnerstagnachmittag ein Ergebnis dieser Überprüfung an.

Manipulationsgerüchte

Ajax-Trainer Frank de Boer begrüßte diesen Schritt und bezeichnete den 7:1-Triumph der Franzosen, der sein Team aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Aufstieg in die Runde der letzten 16 der Eliteliga kostete, als "auffällig".

In niederländischen Online-Medien waren bereits nach dem Schlusspfiff Manipulationsgerüchte aufgekommen. Untermauert wurde die Argumentation dabei von einem Foto von Dinamo-Verteidiger Domagoj Vida, auf dem dieser nach einem Treffer von Vierfach-Torschütze Bafetimbi Gomis dem Matchwinner, der den Ball von ihm forderte, mit einer "Daumen hoch"-Geste zuzwinkerte.

Das Wettbetrugs-Warnsystem der UEFA hat  bisher keine Auffälligkeiten gemeldet.

 

Lyon wehrt sich

Lyon "bedauert, dass die Kommentare sich nicht auf den sportlichen Teil einer unglaublichen Heldentat beschränken, die sowohl Olympique Lyon als auch der französische Fußball vollbracht haben", hieß es am Donnerstag in einem Kommunique des Vereins.

Lyon begrüßte aber gleichzeitig die Untersuchung der nationalen Internetwetten-Regulierungsbehörde: "Der Verein stimmt dieser Aktion, die wegen eines untypischen Ergebnisses eingeleitet wurde, völlig zu."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder

  • Hintergrund

  • Spielbericht

  • Ergebnisse