APA13713814 - 15072013 - WIEN - ÖSTERREICH: Austria Salzburg Trainer Roger Schmidt während der Pressekonferenz am Montag, 15. Juli 2013, in Wien. APA-FOTO: HERBERT PFARRHOFER

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Europacup
07/19/2013

Lostag für vier Europacup-Hoffnungen

Austria, Salzburg, Rapid und Sturm erfahren am Freitag die Gegner in Runde drei.

Wir haben gegen jeden Gegner eine Chance!“ Salzburg-Trainer Roger Schmidt ist optimistisch, obwohl auf seine Mannschaft im Nicht-Meister-Weg der Champions- League-Qualifikation mit Abstand die stärksten Gegner warten, auf die Österreichs Klubs in der dritten Qualifikationsrunde treffen könnten: Lyon, Charkiw, St. Petersburg, Eindhoven und doch Fenerbahce, nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS die Europacup-Sperre ausgesetzt hat, warten bei der heutigen Auslosung in Nyon auf die ungesetzten Salzburger.

Der gesetzte Meister Austria hat es leichter. Die Wiener können nur auf Gegner aus Ländern treffen, die in der UEFA-Rangliste hinter Österreich liegen.

Gesetzt sind heute auch Rapid und Sturm (reicht ein Sieg nach dem 0:0 bei Breidablik zum Aufstieg) bei der Auslosung der dritten Runde der Europa-League-Qualifikation. Trotzdem warten auf beide Teams einige namhafte Gegner (siehe unten).

Erstmals seit 2007/’08 ist Österreich im Europacup mit fünf Klubs vertreten. (Cupsieger Pasching steigt erst in der letzten Europa-League-Qualifikationsrunde ein). Allerdings nur für ein Jahr: Nach der enttäuschenden letzten Saison 2014 wieder nur vier Teams dabei. Denn Österreich hat die für die Vergabe der Europacup-Plätze maßgebliche Fünfjahreswertung nur auf Rang 16 abgeschlossen.

In der bereinigten Wertung (die vergangenen vier Saisonen plus die aktuelle), mit der die Anzahl der internationalen Startplätze für die Saison 2015/’16 vergeben werden, liegt Österreich aber auf Rang 14. Bleibt dies so, sind in zwei Jahren wieder fünf Vereine dabei.

Österreich (23,225 Punkte) liegt vor Israel (21,875), Tschechien (21,725) und Rumänien (21,632). Dieses Trio ist mit nur je vier Vereine im Europacup vertreten, die Punkte werden deshalb nur durch vier geteilt, während bei Österreich dank der fünf Teilnehmer jeder Punkt durch fünf dividiert wird.

Mögliche Gegner

Champions League

Austria (gesetzt) u. a. Sheriff Tiraspol, NK Maribor, Slovan Bratislava, Elfsborg, Maccabi Tel Aviv, Molde, HJK Helsinki, Neftschi Baku, Dinamo Tiflis.

Salzburg (ungesetzt) Olympique Lyon, Zenit St. Petersburg, Metalist Charkiw, PSV Eindhoven, Fenerbahce Istanbul (CAS setzte die Europacup-Sperre aus.

Europa League

Rapid und Sturm Graz (beide gesetzt) u. a. Roter Stern Belgrad, Asteras Tripolis, Slovan Liberec, FC Thun, Slask Wroclaw, Randers, Motherwell, Kasimpasa, Xanthi, IFK Göteborg, Malmö FF, Petrolul Ploiesti, Pandurii Târgu Jiu, Hapoel Ramat Gan, Senica, Dinamo Minsk, Tromsö.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.