© dapd

Sport Fußball
09/12/2012

Löw: "Waren ein Stück cleverer"

Die Kritik an Bundestrainer Joachim Löw wird nach dem Sieg in Wien wohl nicht verstummen.

Zwei Spiele, zwei Siege, 5:1 Tore - der deutsche Auftakt in die WM-Qualifikation sieht nach einem optimalen Start aus - auf dem Papier. Man hat Bundestrainer Joachim Löw nach Siegen seiner Mannschaft schon glücklicher gesehen.

"Wir haben nicht so gut von hinten rausgespielt und oft lange Bälle nach vorne geschlagen, was normalerweise nicht unser Spiel ist", ärgerte er sich über Fehler im Spielaufbau: "Da hätten wir das Match anders kontrollieren müssen."

In der Heimat wird wird die Kritik nach dem  Zittersieg trotz der weißen Weste in der Qualifikationsgruppe C nicht verstummen. "Nach dem 3:0 gegen die Färöer hatten die Deutschen noch - vergleichsweise milde - über die mangelnde Chancenverwertung geklagt. Jetzt wären sie schon froh gewesen, wenn es wenigstens ein paar Chancen zum Verdaddeln gegeben hätte", schrieb etwa die Süddeutsche Zeitung

Für Löw liegt die wenig berauschende Leistung seiner Mannschaft auch im speziellen Stellenwert der Partie für den Gegner: "Die Österreicher haben gegen keine andere Nation mehr zu gewinnen als gegen Deutschland. Gegen uns sind sie immer besonders motiviert." Glückssache war der Sieg am Dienstag seiner Meinung nach aber nicht: "In so einem Spiel muss man seine Chancen nützen. Der Unterschied war, dass wir das gemacht haben und ein Stück cleverer waren."

"Ein ernstes Wort mitreden"

 Ähnlich sahen es auch seine Spieler. "Können erstmal zufrieden sein, weil wir aus zwei Spielen sechs Punkte geholt haben. Mit dem heutigen Spiel können wir natürlich nicht zufrieden sein, so wie wir agiert haben", meinte Philipp Lahm. "Wir kennen die meisten Spieler aus der Bundesliga, dass sie eine gute Mannschaft haben, wussten wir. Wir haben in den ersten 25 Minuten keine Lösung gefunden gegen das Pressing. Alle Torchancen haben daraus resultiert, dass wir nicht gut rausgespielt haben und Fehler gemacht haben."

   "Hier werden nicht viele Mannschaften drei Punkte holen", meinte Marcel Schmelzer. Torhüter Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Sami Khedira sahen nach dem Spiel in der Koller-Elf einen echten Kandidaten für ein WM-Ticket. "Man weiß, dass Österreich sich weiterentwickelt hat. Hier gewinnt nicht jede Mannschaft. Österreich war nicht bei der Europameisterschaft, aber sie sind auf jeden Fall ein Kandidat um zur WM zu fahren."  Khedira: "Wenn die Österreicher weiter so spielen, werden sie in der Qualifikation ein sehr ernstes Wort mitreden. In Österreich zu bestehen, ist für eine deutsche Mannschaft nicht einfach, deshalb sind die drei Punkte sehr wertvoll."

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Reaktion

  • Kommentar

  • Reaktion

  • Interview

  • Analyse

  • Reaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.