Sport | Fußball
23.08.2017

Liverpool stürmt in die Champions League

Die Engländer begeistern beim 4:2-Sieg gegen Hoffenheim.

Eigentlich ist der FC Liverpool nur sieben Jahre älter als die TSG Hoffenheim. Was aber die Tradition angeht, trennen den 1892 gegründeten Kult-Klub aus England Welten vom deutschen Dorfverein, den es ebenfalls bereits seit 1899 gibt. Auch der sportliche Vergleich fiel am Mittwoch eindeutig aus.

Nach dem 2:1-Auswärtssieg der Engländer in der Vorwoche bestimmte das Team von Jürgen Klopp auch das Rückspiel vor eigenem Publikum. Mit einem 4:2-Sieg fixierte Liverpool den Einzug in die Champions League, während Hoffenheim in der Europa League weiterspielen darf. Damit sind bei der Auslosung am Donnerstag (18 Uhr) fünf Teams aus der englischen Premier League in der Königsklasse dabei: Der Meisterschaftsvierte Liverpool folgte den fix qualifizierten Teams von Chelsea, Tottenham und Manchester City sowie Europa-League-Sieger Manchester United nach.

Furioser Start

Im Rückspiel zeigte Liverpool den gewohnten Zug zum Tor, offenbarte aber gleichzeitig erneut einige Mängel in der Defensive. Angeführt vom einmal mehr spielfreudigen Ex-Salzburger Sadio Mané sowie dem Doppeltorschützen Emre Can war es nach nur 20. Minuten bereits 3:0 für die Engländer gestanden. Der fünffache Titelträger im Meistercup bzw. der Champions League hatte danach leichtes Spiel, kassierte aber sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte je einen Treffer.

Nichts zu feiern hatte der Vorarlberger Trainer Adi Hütter mit den Young Boys Bern. Die Schweizer verloren daheim gegen ZSKA Moskau auch das Rückspiel (0:2) und müssen sich mit der Europa League zufrieden geben.

Gruppenphase, Auslosung

Topfeinteilung für die Auslosung (Donnerstag, 18 Uhr)

Topf 1: Real Madrid (Titelverteidiger), Bayern München, Juventus, Benfica Lissabon, Chelsea, Schachtar Donezk, Monaco, Spartak Moskau.

Topf 2: Barcelona, Atlético Madrid, Paris St-Germain, Dortmund, FC Sevilla, Manchester City, Manchester United, FC Porto.

Topf 3: Napoli, Tottenham, Basel, Olympiakos Piräus, Anderlecht, AS Roma, Liverpool.

Topf 4: Celtic Glasgow, RB Leipzig, Feyenoord Rotterdam, Maribor, Sporting Lissabon, ZSKA Moskau, Karabach, APOEL Nikosia.