Sport | Fußball
31.03.2012

Leukämie: Petrows härtester Gegner

"Fußball ist vorbei. Ich beginne nun, um mein Leben zu kämpfen", sagt der Kapitän von Aston Villa.

Der bulgarische Fußball-Rekordinternationale Stilijan Petrow (32) wird seine Karriere wegen akuter Leukämie beenden. Das berichteten bulgarische Medien am Samstag.

"Fußball ist vorbei. Ich beginne nun, um mein Leben zu kämpfen. Und ich werde kämpfen", versprach der Kapitän des englischen Premier-League-Clubs Aston Villa gegenüber der bulgarischen Sportzeitung Tema Sport. Villa hatte die Diagnose akute Leukämie am Freitag bestätigt. Petrow hat 105 Länderspiele für Bulgarien absolviert.

Petrow hatte vorigen Samstag nach der 0:3-Premier-League-Niederlage bei Arsenal Fieber bekommen. Da sich der Gesundheitszustand des Klubkollegen von ÖFB-Legionär Andreas Weimann nicht besserte, wurde Petrow genau untersucht. Hämatologen diagnostizierten eine akute Leukämie-Erkrankung als Ursache.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund